die-Bibel.de

Einführung zu den Themenkapiteln des AT

Die folgenden Kapitel sollen die Darstellungen zu den einzelnen biblischen Büchern in vielerlei Hinsicht ergänzen. Zum einen vermitteln sie Hintergrundinformationen, die das Verständnis der Bibellektüre erleichtern. Dazu gehören insbesondere die Kapitel, die die Epochen der Geschichte Israels knapp nachzeichnen und mit den wichtigsten politischen und geistigen Entwicklungen vertraut machen möchten. Andere Abschnitte stellen ein gesamtbiblisches Thema in den Mittelpunkt (z. B. „Bund“, „Schöpfung“), das sich auf Texte aus verschiedenen Büchern stützt. Die gesonderte Entfaltung dieser Themen soll das Erfassen der größeren Zusammenhänge ermöglichen, das bei der sonst üblichen Konzentration auf ein biblisches Buch erschwert wird.

Eine weitere Gruppe von Kapiteln soll mit Ergebnissen und Entwicklungen der alttestamentlichen Forschung bekannt machen, die das aktuelle Bild der Wissenschaft vom Alten Testament prägen. Dazu gehört beispielsweise der Abschnitt über die Entstehung des Pentateuch. Hier scheint die Distanz zwischen Forschung und „einfachem“ Bibellesen besonders groß zu sein. Doch die Abschnitte möchten zeigen, dass die in der Wissenschaft verhandelten Fragen aus der genauen Lektüre der Schrift erwachsen sind. Dies wird besonders deutlich beim Kapitel über die Reform des Königs Joschija, das mit dem Vergleich des Berichts 2Kön 22-23 und der Forderungen des Deuteronomiums einsetzt und diese mit dem Befund der aktuellen Archäologie konfrontiert.

Bei der Abfassung der Themenkapitel wurde bewusst ein Zugang gewählt, der eher konservativ ist. In der Regel wird dargestellt, was als Mehrheitsmeinung der gegenwärtigen deutschsprachigen Forschung gelten kann. Dafür sprechen v. a. didaktische Gründe, denn Gegenstand der Bibelkunde sind die Vermittlung von Grundkenntnissen und die Einführung in die Problemstellungen, nicht die Diskussion von Forschungspositionen.

Die Anordnung der Themenkapitel orientiert sich an der Reihung der biblischen Bücher (vgl. die folgende Übersicht). So soll auf den Zusammenhang zwischen der einzelnen Schrift und den Ergebnissen der Wissenschaft hingewiesen werden. Die Kapitel sind aber in sich verständlich und erlauben so eine erste Orientierung in dem Thema. Die Kapitel zu den historischen Themen können nacheinander gelesen werden, so dass ein erster Gesamteindruck von der Geschichte Israels entsteht.

Zur Weiterarbeit finden sich am Ende der einzelnen Abschnitte knappe Hinweise auf weiterführende Literatur, die eine ausführlichere Darstellung bietet. Für das Verständnis ist es jedoch von größerer Bedeutung, wenn die angegebenen Bibeltexte in Hinsicht auf das jeweilige Thema neu gelesen werden.

Themenkapitel

die-Bibel.dev.4.20.14
Folgen Sie uns auf: