Sprachwahl: DE EN
Sprachwahl: DE EN

Jesus wie das Neue Testament ihn sieht

Neues Sachbuch über Jesus von Nazareth erschienen

Stuttgart. Ein neues Sachbuch über Jesus von Nazareth ist in deutscher Erstausgabe bei der Deutschen Bibelgesellschaft erschienen. „Jesus wie das Neue Testament ihn sieht“ des kürzlich verstorbenen Autors James D. G. Dunn beleuchtet des Leben und Wirken Jesu aus den verschiedenen Perspektiven der neutestamentlichen Schriften. Als Theologe von internationalem Renommee galt Dunn als Experte für das Neue Testament. Das Buch richtet sich vor allem an interessierte Laien und Nicht-Theologen.

„Wer ist Jesus von Nazareth?“, fragt Walter Klaiber, ehemaliger Bischof der Evangelisch-methodistischen Kirche, in seinem Vorwort zu „Jesus wie das Neue Testament ihn sieht“. Diese Frage finde bis heute sehr unterschiedliche Antworten. Für manche sei er Weisheitslehrer, für andere ein gescheiterter Revolutionär; einige sähen in ihm einen Märtyrer, wieder andere einen Enthusiast und Eiferer. Maßgeblich für die Beantwortung der Frage sei aber auch die Betrachtung seines Wirkens.

James D. G. Dunn nähert sich daher der Person Jesus von Nazareth über die verschiedenen Bilder, die die Schriften des Neuen Testaments von ihm zeichnen, darunter die synoptischen Evangelien (Matthäus, Markus und Lukas), das Johannesevangelium und die Paulusbriefe. Voran stellt er die Beschreibung, die Jesus im Neuen Testaments von sich selbst gibt. Auf diese Weise entsteht ein facettenreiches Bild, das das Verständnis der Person Jesu erheblich vertieft.

Das Buch entstand aus einer Reihe von Vorträgen Dunns zum Bild Jesu in den verschiedenen Evangelien und erschien 2019 in der englischen Originalausgabe „Jesus according to the New Testament“. Mit seiner fundierten, überblicksartigen Darstellung richtet sich Dunn ebenso an ein Nicht-Fachpublikum wie auch an Studien-Einsteiger. Das Buch ist damit für Theologiestudierende ebenso geeignet wie für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Gemeindearbeit und andere an fundiertem Bibelwissen Interessierte.

James D. G. Dunn war Theologe und einer der führenden britischen Neutestamentler. Der Autor etlicher Fachbücher war viele Jahre Professor an der Theologischen Fakultät der University of Durham (UK) und gilt als ein Hauptvertreter der sogenannten Neuen Perspektive auf Paulus („New Perspective on Paul“). Zahlreiche Bücher von Dunn, wurden bereits ins Deutsche übersetzt. Er verstarb im Juni 2020 im Alter von 80 Jahren.

Übersetzt wurde das Buch von Adelheid und Georg Gäbel. Adelheid Gäbel ist Studienrätin mit den Fächern Evangelische Religionslehre und Englisch. Georg Gäbel ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Projekt Novum Testamentum Graecum – Editio Critica Maior im Institut für Neutestamentliche Textforschung der Universität Münster. Er hat u.a. in Durham (UK) bei James D. G. Dunn studiert.

sbi

Journalistinnen und Journalisten können per Mail an presse@dbg.de ein Rezensionsexemplar bestellen.

Jesus wie das Neue Testament ihn sieht
Mit einem Vorwort von Walter Klaiber

ISBN 978-3-438-06023-5

Deutsche Bibelgesellschaft
224 Seiten, mit zahlreichen vierfarbigen Abbildungen und Fotos
Klappenbroschur, Format: ca. 15 x 22,5 cm
Preis: 19,90 €

 

Kontakt
Sven Bigl
Referent Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Bibelgesellschaft
Balinger Straße 31 A
70567 Stuttgart
Tel: +49 711 7181-286
Fax: +49 711 7181-553-286
Mobil: +49 157 51 63 88 50
E-Mail: bigl@dbg.de

 

Mehr Informationen
www.die-bibel.de

 

Über die Deutsche Bibelgesellschaft

Die Deutsche Bibelgesellschaft übersetzt die biblischen Schriften, entwickelt und verbreitet innovative Bibelausgaben und eröffnet für alle Menschen Zugänge zur Botschaft der Bibel. Sie ist eine eigenständige Stiftung. Zusammen mit der Evangelischen Kirche in Deutschland gibt sie die Bibel nach der Übersetzung Martin Luthers heraus. International verantwortet sie die wissenschaftlichen Bibelausgaben in den Ursprachen. Neben Bibelausgaben finden sich im Programm weitere Bücher und Medien rund um das Thema Bibel.

Mit den regionalen Bibelgesellschaften in Deutschland entwickelt sie kreative Bibelprojekte.

Die Weltbibelhilfe der Deutschen Bibelgesellschaft unterstützt gemeinsam mit dem Weltverband der Bibelgesellschaften (United Bible Societies) weltweit die Übersetzung und Verbreitung der Bibel.

Generalsekretär Dr. Christoph Rösel ist Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bibelgesellschaft. Vorsitzende der Vollversammlung und des Aufsichtsrates ist die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Dr. h .c. Annette Kurschus.

Jetzt anmelden

Ich habe bereits ein Nutzerkonto:

Einloggen mit Ihrer E-Mail Adresse und Passwort.

Passwort vergessen?