die-Bibel.de

Biblia Hebraica Stuttgartensia

Die Biblia Hebraica Stuttgartensia (BHS) ist die vierte Auflage der Biblia Hebraica-Reihe. Sie wurde in den Jahren 1967–1977 erarbeitet und von den Alttestamentlern Karl Elliger (1901–1977) und Wilhelm Rudolph (1891–1987) herausgegeben. Sie ist bis heute die einzige vollständige wissenschaftliche Textausgabe des Codex Leningradensis. Ihr textkritischer Apparat bietet zur Hebräischen Bibel alle wichtigen Textvarianten und Korrekturvorschläge.

Wie bei ihrer Vorgängerin, der Biblia Hebraica Kittel (BHK) von 1937, handelt es sich um eine urkundentreue Edition. Der masoretische Text wird nach dem Codex Leningradensis wiedergegeben, einer zuverlässigen und vollständigen mittelalterlichen Handschrift aus dem Jahr 1008, die in St. Petersburg aufbewahrt wird. (Zur Zeit der Sowjetunion hieß die Stadt Leningrad.) Zum Zwecke der wissenschaftlichen Handhabung sind kleine Veränderungen des ursprünglichen Layouts gestattet wie beispielsweise die Eintragung der Kapitel- und Versziffern. Von Fall zu Fall sind bei Unleserlichkeit oder Lückenhaftigkeit der Texturkunde auch kleinste Berichtigungen oder Ergänzungen nötig.

Hinzu kommt der textkritische Apparat. Bei urkundengetreuen Editionen dient er nicht nur der Dokumentation von Varianten. Vielmehr besteht seine Aufgabe darin, durch Nennung von Textzeugen und Lesarten diejenigen Informationen zu liefern, die seine Benutzerinnen und Benutzer umfassend in den Stand setzen, die Urkunde auf ihre Textüberlieferung hin zu befragen. Denn auch beim masoretischen Text des Codex Leningradensis handelt es sich nicht an allen Stellen um die ursprüngliche Textform. Durch mancherlei Handschriftenfunde, insbesondere die Funde von Qumran, sind Lesarten des alttestamentlichen Textes bekannt geworden, die hinter die masoretische Textfassung zurückreichen. Aufgrund der Zufälligkeit und Lückenhaftigkeit dieser Textzeugen ist zwar die durchgängige Rekonstruktion eines ursprünglichen Textes der Hebräischen Bibel nicht möglich, aber im Einzelfall lassen sich begründete textkritische Entscheidungen treffen, die Fehler und nachträgliche Änderungen des Textes aufdecken. Nach diesem Prinzip ist der Apparat der Biblia Hebraica Stuttgartensia (BHS) gestaltet, in der die Ergebnisse aus über 100 Jahren alttestamentlicher Textforschung zusammengefasst sind.

Die BHS ist heute weltweit in Gebrauch und wird in allen Konfessionen als überaus zuverlässige Ausgabe des hebräischen Bibeltextes geschätzt. Sie bildet die Grundlage sowohl bei der Ausbildung von Pfarrerinnen und Pfarrern als auch für alle seriösen Bibelübersetzungen.

Biblia Hebraica Stuttgartensia

Die heute maßgeblichen Ausgaben des hebräischen Alten Testaments. Hebräischer Text nach dem Codex Leningradensis. Kritischer Apparat am Fuß der Seite. Masora von Gérard E.Weil. Von der vollständigen kleinen Masora wird auf die separat erschienene große Masora verwiesen.

die-Bibel.dev.4.20.14
Folgen Sie uns auf: