die-Bibel.de

NA28

Aktuell: Die 28. Auflage des Novum Testamentum Graece (Nestle-Aland)

Bei der 28. Auflage standen die Bearbeiter:innen vor zwei unterschiedlichen Aufgaben: Zum einen wurde der Apparat einer gründlichen Revision unterzogen, die diesen übersichtlicher und einfacher benutzbar machen sollte. Zum anderen wurden die textkritischen Erkenntnisse und Entscheidungen berücksichtigt, die sich aus der Arbeit an der Editio Critica Maior (ECM) des griechischen Neuen Testaments ergeben haben.

Nestle-Aland 28. Auflage, Beginn des 1. Koritherbriefes

Das erste Ziel wurde erreicht, indem z.B.:

  • auf die Unterscheidung zwischen ständigen Zeugen 1. und 2. Ordnung verzichtet wurde,
  • bisher verknüpfte Varianten getrennt notiert wurden und
  • die Varianten optisch klarer voneinander abgegrenzt wurden.

Außerdem wurden die Lesarten der Papyri 117–127 in den Apparat eingearbeitet.
Die Anpassung an die ECM bezog sich auf die sog. Katholischen Briefe (Jak–Jud), da die ECM zu der Zeit nur für diese Schriften vorlag. Sie resultierte in

  • einer völligen Neubearbeitung des Apparates in diesem Teil des Neuen Testaments sowie in
  • über 30 Textänderungen mit teilweise bedeutungsverändernder Wirkung (z.B. in Jud 5)

Außerdem wurden für die 28. Auflage die am Rand abgedruckten Verweisstellen grundlegend überarbeitet.

die-Bibel.dev.4.18.8
Folgen Sie uns auf: