die-Bibel.de

Typisch Basisbibel: 29/53

Typisch Basisbibel

Ich kenne niemanden hier im Raum, den ich eben betreten habe. Sofort fühle ich mich unsicher und etwas fehl am Platz. Warum habe ich der Einladung zugesagt und mich selber in diese Situation manövriert? Sollte ich gehen, obwohl ich doch eben erst gekommen bin? Wie finde ich Anschluss und einen Gesprächspartner? „Hey! Schön, dass du gekommen bist! Komm ich stelle dich ein paar Leuten vor, du kennst ja noch keinen.“ Die Gastgeberin rettet mich. Ich lerne Tom, ihren Mann, und Rosalie, ihre Arbeitskollegin, kennen. Wow, was für tolle Leute, was für witzige Gespräche! Der Abend verfliegt im Nu, und ich bin froh, zu der Feier gekommen zu sein. Verflogen sind die Bedenken und die Angst, nicht dazuzugehören. Manchmal braucht man einen Schubs und eine Hand, die einen führt, um zu entdecken, was das Leben zu bieten hat. „Dein Glas ist leer. Komm, ich schenke dir ein.“ In der Bibel ist Gott der große Gastgeber. Er schenkt mir nicht nur meinen Becher randvoll ein, sondern salbt auch mein Haar mit Duftöl. Was für ein Service!

Du salbst mein Haar mit duftendem Öl und füllst mir den Becher bis zum Rand. (Psalm 23,5, BasisBibel)

Bibeltext(e)

Der gute Hirte

1Ein Psalm Davids.

Der Herr ist mein Hirte,

mir wird nichts mangeln.

2Er weidet mich auf einer grünen Aue

und führet mich zum frischen Wasser.

3Er erquicket meine Seele.

Er führet mich auf rechter Straße um seines Namens willen.

4Und ob ich schon wanderte im finstern Tal,

fürchte ich kein Unglück;

denn du bist bei mir,

dein Stecken und Stab trösten mich.

5Du bereitest vor mir einen Tisch

im Angesicht meiner Feinde.

Du salbest mein Haupt mit Öl

und schenkest mir voll ein.

6Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang,

und ich werde bleiben im Hause des Herrn immerdar.

Psalm 23:1-6LU17Bibelstelle anzeigen

Text im Bild: Voll

die-Bibel.dev.4.19.1
Folgen Sie uns auf: