die-Bibel.de

Typisch Basisbibel: 28/53

Typisch Basisbibel

Sturm auf dem Camping-Platz. Das Zelt neigt sich im Wind. Alles schaukelt bedrohlich. Immer wieder fährt eine Böe unter die Behausung und droht, sie mitzureißen. Und die Urlauber im Inneren fragen sich: Bleiben? Oder heute Nacht vielleicht doch ins Hotel …? Standhaft sein, das hat weniger mit „stehen bleiben“ zu tun, als der erste Eindruck nahelegt. Vielmehr heißt es: Widerstand leisten, nicht kleinbeigeben, sich nicht unterkriegen lassen. Was Paulus als Grunderfahrung der ersten Christen beschreibt, erleben wir aktuell in der Pandemie auf ungeahnte Weise. Wie lange wird das noch so weitergehen? Wie lange müssen wir noch durchhalten? Und woher nach einem zermürbenden Jahr noch die Kraft nehmen? Paulus‘ Kraftquelle ist die Gewissheit, dass es durch Jesus Hoffnung für uns und diese Welt gibt. Nicht die Frage WANN, sondern die Tatsache, DASS es gut ausgeht, ist für ihn entscheidend. Das tröstet und macht Mut: Alles was uns belastet, wird ein Ende haben.

Freut euch, dass ihr Hoffnung habt. Bleibt standhaft, wenn ihr leiden müsst. Hört nicht auf zu beten. (Römer 12,12 BasisBibel)

Bibeltext(e)

Das Leben der Gemeinde

9Die Liebe sei ohne Falsch. Hasst das Böse, hängt dem Guten an. 10Die brüderliche Liebe untereinander sei herzlich. Einer komme dem andern mit Ehrerbietung zuvor. 11Seid nicht träge in dem, was ihr tun sollt. Seid brennend im Geist. Dient dem Herrn. 12Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, beharrlich im Gebet. 13Nehmt euch der Nöte der Heiligen an. Übt Gastfreundschaft.

14Segnet, die euch verfolgen; segnet, und verflucht sie nicht. 15Freut euch mit den Fröhlichen, weint mit den Weinenden. 16Seid eines Sinnes untereinander. Trachtet nicht nach hohen Dingen, sondern haltet euch zu den niedrigen. Haltet euch nicht selbst für klug.

17Vergeltet niemandem Böses mit Bösem. Seid auf Gutes bedacht gegenüber jedermann. 18Ist’s möglich, soviel an euch liegt, so habt mit allen Menschen Frieden. 19Rächt euch nicht selbst, meine Lieben, sondern gebt Raum dem Zorn Gottes; denn es steht geschrieben 5. Mose 32,35: »Die Rache ist mein; ich will vergelten, spricht der Herr.« 20Vielmehr, »wenn deinen Feind hungert, so gib ihm zu essen; dürstet ihn, so gib ihm zu trinken. Wenn du das tust, so wirst du feurige Kohlen auf sein Haupt sammeln« Spr 25,21-22. 21Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem.

Römer 12:9-21LU17Bibelstelle anzeigen

Text im Bild: Standhaft

die-Bibel.dev.4.18.9
Folgen Sie uns auf: