die-Bibel.de

Typisch Basisbibel: 14/53

Typisch Basisbibel

Haben Sie schon einmal Teenager beobachtet, deren Handy Akku zu Neige geht und keine Lademöglichkeit in Sicht ist? Das ist pure Panik. Die Angst abgeschnitten zu sein – von den Freunden, den neuesten Profilinfos, der gesamten Welt. Eine Spannung, die scheinbar schwer auszuhalten ist. Man mag über die Größe der Klage schmunzeln angesichts des Gefühls echter Einsamkeit. Wer sich schon einmal wirklich verloren und verlassen gefühlt hat, weiß: Diese Art von Verzweiflung ist alles andere als eine Kleinigkeit. In den Psalmen finden wir viele solcher Beispiele. Der Beter des sogenannten Bußpsalms etwa kannte nur noch Traurigkeit und Schmerzen. Im Kampf mit Leid und Krankheit war er von allen verlassen. Nur eines gab ihm Hoffnung: Es gibt einen Gott, der ihn sieht. Und auch wenn wir mit dem Gefühl kämpfen, wir seien abgeschnitten und uns wurde der Stecker gezogen, so können wir gewiss sein: Hilfe naht und unsere Speicher werden wieder gefüllt.

Mein Herz pocht heftig, die Kraft geht mir aus. Sogar mein Augenlicht lässt mich im Stich. (Psalm 38,11, BasisBibel)

Bibeltext(e)

10Herr, du kennst all mein Begehren,

und mein Seufzen ist dir nicht verborgen.

11Mein Herz erbebt, meine Kraft hat mich verlassen,

und das Licht meiner Augen ist dahin.

12Meine Lieben und Freunde scheuen zurück vor meiner Plage,

und meine Nächsten halten sich fern.

13Die mir nach dem Leben trachten, stellen mir nach; /

und die mein Unglück suchen, bereden, wie sie schaden wollen;

sie sinnen Arges den ganzen Tag.

14Ich bin wie taub und höre nicht,

und wie ein Stummer, der seinen Mund nicht auftut.

15Ich muss sein wie einer, der nicht hört

und keine Widerrede in seinem Munde hat.

Psalm 38:10-15LU17Bibelstelle anzeigen

Text im Bild: Spannend

die-Bibel.dev.4.19.1
Folgen Sie uns auf: