die-Bibel.de

Redewendungen der Lutherbibel: 40/52

Und wer diese meine Rede hört und tut sie nicht, der gleicht einem törichten Mann, der sein Haus auf Sand baute. (Matthäus 7,26, Lutherbibel 2017)

Wer auf Sand baut, der hat für sein Haus das falsche Fundament gewählt. Jesus spielt mit diesem zur Redensart gewordenen Bild auf die Frage an, worauf wir unser Leben gründen. Tatsächlich haben manche Menschen eine „Schönwetter-Lebensphilosophie“. Sie gehen davon aus, dass im Leben alles gut geht und sie von Stürmen verschont bleiben. Aber das Leben spielt nicht immer so mit, wie wir es gerne hätten. Wenn unvorhersehbare Krisen oder schwere Schicksalsschläge über das Leben hereinbrechen, zerbröselt diese Lebenshaltung des „immer fröhlich, alle Tage Sonnenschein“ wie Sand zwischen den Fingern.
Jesus bietet uns ein tragfähiges und krisenfestes Fundament für unser Leben an. Das besteht in seiner Botschaft, die uns Halt und verlässliche Orientierung gibt. Wer darauf baut, kann auch die Stürme des Lebens überstehen ohne unterzugehen. Denn er hat auf Fels gebaut.

Klaus Jürgen Diehl

Bibeltext(e)

Vom Hausbau

24Darum, wer diese meine Rede hört und tut sie, der gleicht einem klugen Mann, der sein Haus auf Fels baute. 25Als nun ein Platzregen fiel und die Wasser kamen und die Winde wehten und stießen an das Haus, fiel es doch nicht ein; denn es war auf Fels gegründet.

26Und wer diese meine Rede hört und tut sie nicht, der gleicht einem törichten Mann, der sein Haus auf Sand baute. 27Als nun ein Platzregen fiel und die Wasser kamen und die Winde wehten und stießen an das Haus, da fiel es ein und sein Fall war groß.

Matthäus 7:24-27LU17Bibelstelle anzeigen

Text im Bild: Auf Sand bauen. Matthäus 7,26

die-Bibel.dev.4.18.8
Folgen Sie uns auf: