die-Bibel.de

Redewendungen der Lutherbibel: 03/52

Er fand ihn in der Steppe, in der Wüste, im Geheul der Wildnis. Er umfing ihn und hatte acht auf ihn. Er behütete ihn wie seinen Augapfel. (5. Mose 32,10, Lutherbibel 2017)

Welcher von den fünf Sinnen ist der wichtigste? „Na klar: das Sehen!“ werden die meisten antworten. Um das Auge zu schützen, wenden wir bei Gefahr den Kopf ab und halten die Hände vors Gesicht. So kostbar ist uns das Augenlicht. Auch ein Mensch kann uns so kostbar sein, dass wir ihn „hüten wie unseren Augapfel“. Wir nennen ihn oder sie liebevoll „mein Augapfel“ und tun alles, damit es ihr oder ihm gut geht. Die Leute hüten manchmal auch Dinge wie ihren Augapfel.
Unser Bibelzitat stammt aus einem Lied, das Mose gegen Ende seines Lebens für jene Menschen singt, die er durch die Wüste bis zum Gelobten Land geführt hat. Eindringlich erinnert er an Gottes Fürsorge und Treue: Gott hat doch euren Stammvater Jakob in gefahrvoller Wildnis aufgesucht und ihn ein Leben lang „wie seinen Augapfel“ behütet. Und so will Gott auch euch liebevoll beschützen - würdet ihr ihm nur euer Herz öffnen!

Ruprecht Veigel

Bibeltext(e)

10Er fand ihn in der Steppe,

in der Wüste, im Geheul der Wildnis.

Er umfing ihn und hatte acht auf ihn.

Er behütete ihn wie seinen Augapfel.

11Wie ein Adler ausführt seine Jungen

und über ihnen schwebt,

so breitete er seine Fittiche aus

und nahm ihn und trug ihn auf seinen Flügeln.

5. Mose 32:10-11LU17Bibelstelle anzeigen

Text im Bild: Wie seinen Augapfel hüten. 5. Mose 32,10

die-Bibel.dev.4.18.8
Folgen Sie uns auf: