die-Bibel.de

4. September 2024

Ökumenischer Leseplan

Bibeltext(e)

Antiochus IV. Epiphanes verwüstet und besetzt Jerusalem

29Nach zwei Jahren sandte der König den obersten Steuereinnehmer in die Städte Judäas; der kam mit einer großen Schar Bewaffneter nach Jerusalem. 30Und er redete voll Hinterlist friedliche Worte zu ihnen, und sie glaubten ihm. Er aber überfiel die Stadt unversehens, hauste übel in ihr und brachte viele aus Israel um. 31Und er plünderte die Stadt, steckte sie in Brand und riss die Häuser und Mauern ringsum nieder. 32Die Feinde führten Frauen und Kinder weg und raubten das Vieh. 33Sie befestigten die Stadt Davids mit starken Mauern und Türmen, und machten sie zu ihrer Burg. 34Dann legten sie eine heidnische Besatzung dorthin, frevelhafte Leute, deren Zahl immer größer wurde. 35Sie brachten Waffen und Vorräte hinein, und was sie in der Stadt Jerusalem zusammenrafften, brachten sie auf die Burg; damit wurden sie zu einer großen Gefahr. 36So entstand eine ständige Bedrohung für das Heiligtum und eine schlimme Bedrängnis für Israel. 37Sie entweihten das Heiligtum und vergossen viel unschuldiges Blut ringsum. 38Da flohen die Bürger Jerusalems ihretwegen. Die Fremden aber blieben in der Stadt, sodass sie denen fremd wurde, die in ihr geboren waren, und ihre Kinder sie verließen. 39Das Heiligtum wurde öde wie die Wüste, die Feiertage wurden zu Trauertagen, die Sabbate zur Schmach, und alle ihre Herrlichkeit wurde zunichte. 40So groß ihr Ruhm einst war, so groß war nun ihre Schande; aus ihrer Hoheit wurde Trauer.

1. Makkabäer 1:29-40LU17Bibelstelle anzeigen
die-Bibel.dev.4.18.8
Folgen Sie uns auf: