die-Bibel.de

Christliche Symbole im Alltag: 15/52

Schlägt man im Duden den Begriff „lammfromm“ nach, stößt man auf Adjektive wie brav, duldsam, folgsam, fügsam, geduldig, gefügig, gehorsam, handzahm, lieb, milde, nachsichtig und sanft. Zu dieser Aufzählung würden auch die Begriffe „unschuldig“ und „wehrlos“ passen. Im Zusammenhang mit dem Lamm als Opfertier passen diese Zuschreibungen gut. Wenn der Evangelist Johannes Jesus als Gottes Lamm bezeichnet, greift er auf das sogenannte Gottesknechtslied aus dem Alten Testament zurück. Dort wird der Knecht Gottes mit einem Opferlamm verglichen, der gehorsam und wehrlos das Opfergeschehen über sich ergehen lässt. Selbst unschuldig, nimmt er duldsam und gefügig die Sünde der Menschen stellvertretend auf sich (Jesaja 53).

Siehe, das ist Gottes Lamm, das der Welt Sünde trägt. (Johannes 1,29, Lutherbibel 2017)

Bibeltext(e)

29Am nächsten Tag sieht Johannes, dass Jesus zu ihm kommt, und spricht: Siehe, das ist Gottes Lamm, das der Welt Sünde trägt! 30Dieser ist’s, von dem ich gesagt habe: Nach mir kommt ein Mann, der vor mir gewesen ist, denn er war eher als ich. 31Und ich kannte ihn nicht. Aber damit er offenbar werde für Israel, darum bin ich gekommen zu taufen mit Wasser.

32Und Johannes bezeugte es und sprach: Ich sah, dass der Geist herabfuhr wie eine Taube vom Himmel und blieb auf ihm. 33Und ich kannte ihn nicht. Aber der mich gesandt hat zu taufen mit Wasser, der sprach zu mir: Auf welchen du siehst den Geist herabfahren und auf ihm bleiben, der ist’s, der mit dem Heiligen Geist tauft. 34Und ich habe es gesehen und bezeugt: Dieser ist Gottes Sohn.

Johannes 1:29-34LU17Bibelstelle anzeigen

Text im Bild: Lamm

die-Bibel.dev.4.19.0
Folgen Sie uns auf: