die-Bibel.de

31. Tag: Lukas 17,1-10

In 45 Tagen durch das Lukasevangelium

Bibeltext(e)

Warnung vor der Verführung. Von der Vergebung

1Er sprach aber zu seinen Jüngern: Es ist unmöglich, dass keine Verführungen kommen; aber weh dem, durch den sie kommen! 2Es wäre besser für ihn, dass man einen Mühlstein um seinen Hals hängte und würfe ihn ins Meer, als dass er einen dieser Kleinen zum Bösen verführt. 3Hütet euch!

Wenn dein Bruder sündigt, so weise ihn zurecht; und wenn er umkehrt, vergib ihm. 4Und wenn er siebenmal am Tag an dir sündigen würde und siebenmal wieder zu dir käme und spräche: Es reut mich!, so sollst du ihm vergeben.

Von der Kraft des Glaubens

5Und die Apostel sprachen zu dem Herrn: Stärke uns den Glauben! 6Der Herr aber sprach: Wenn ihr Glauben hättet wie ein Senfkorn, würdet ihr zu diesem Maulbeerbaum sagen: Reiß dich aus und verpflanze dich ins Meer!, und er würde euch gehorsam sein.

Von der Pflicht des Knechts

7Wer unter euch hat einen Knecht, der pflügt oder das Vieh weidet, und sagt ihm, wenn der vom Feld heimkommt: Komm gleich her und setz dich zu Tisch? 8Wird er nicht vielmehr zu ihm sagen: Bereite mir das Abendessen, schürze dich und diene mir, bis ich gegessen und getrunken habe; und danach sollst du essen und trinken? 9Dankt er etwa dem Knecht, dass er getan hat, was befohlen war? 10So auch ihr! Wenn ihr alles getan habt, was euch befohlen ist, so sprecht: Wir sind unnütze Knechte; wir haben getan, was wir zu tun schuldig waren.

Lukas 17:1-10LU17Bibelstelle anzeigen

Basic Christsein: Vergebung
Da ärgert dich einer ständig mit einem blöden Spitznamen. Schon oft hat er sich dafür bei dir entschuldigt. Und jedes Mal sollst du ihm wieder neu vergeben (Vers 4)? Und das Ganze auch noch »von Herzen« (Matthäus 18,35)?! Ja genau, weil Jesus diesen Typen ebenso lieb hat wie dich und sich für ihn genauso am Kreuz geopfert hat. Wie er dir vergibt, darfst auch du vergeben. Vergeben bedeutet, nicht nachtragend zu sein, sondern dem anderen immer wieder neu einen Platz in deinem Herzen einzuräumen. Das kann schon mal ein längerer Prozess sein. Und in einigen Fällen muss man zum Selbstschutz aus dem geschehenen Unrecht Konsequenzen ziehen und sich von »Übeltätern« klar distanzieren, eben nicht »vergeben und vergessen«. Wie gehst du mit dem Thema Vergebung um?

Zum Text
Wen (Vers 1) bezeichnet Jesus als »Kleine« (Vers 2) und »Knechte« (Vers 10)? Gerade diese Kleinen haben einen großen Gott! Ein winzig kleiner Glaube an seine Möglichkeiten reicht völlig aus (Vers 6), um selbst Bäume mit unendlich vielen Wurzeln auszureißen. Wer diesen kleinen, aber dafür echten, Glauben hat, ist bei Gott also schon ein Glaubensheld. Gott selbst schenkt ihnen diesen Glauben, um seine Taten zu vollbringen – obwohl er eigentlich nicht auf sie angewiesen wäre. So ist es eine große Ehre, zu ihm zu gehören und ihm zu dienen, und deshalb erwarten sie von Gott keinerlei Dank, Verdienst oder Verwöhnung (Verse 7+9).

die-Bibel.dev.4.19.1
Folgen Sie uns auf: