die-Bibel.de

Usbekistan

Gottes Wort hören und es an andere weitergeben

Fasia (links) und Saida (rechts) besuchen einen Kindergottesdienst.

Im Kindergottesdienst: Fasia (13 Jahre) und Saida (14 Jahre) hören bei den Geschichten über Jesus aufmerksam zu. Saida sagt: "Meine Lieblingsgeschichte handelt von Jesus und der Frau am Jakobsbrunnen. Er spricht lange mit ihr. Er kennt sie in- und auswendig. Am Ende glaubt sie an ihn und erzählt es allen weiter."

Neue altersgerechte Bibeln benötigt

Fasia und Saida freuen sich jeden Sonntag auf den Kindergottesdienst. Den gibt es erst seit Kurzem in ihrer Gemeinde. Dass dies derzeit in vielen christlichen Gemeinden unbehelligt geschehen kann, ist ein Grund zur Freude und Dankbarkeit. Doch es herrscht ein großer Mangel an christlicher Kinderliteratur. Denn für Druck und Verbreitung von Bibeln benötigt die Usbekische Bibelgesellschaft die Genehmigung der Behörden. Einzig die von der Bibelgesellschaft herausgegebene "Kinder-Bibel zum Selbstgestalten" und ein biblischer "Kalender zum Selbstgestalten" dürfen derzeit verwendet werden. Eltern in den Kirchen suchen dringend nach biblischem Material, mit dem sie Kindern und Teenagern anschaulich vom Glauben erzählen können. Daher plant die Bibelgesellschaft, so schnell wie möglich weitere Kinderbibeln zu entwickeln.

Wissenswertes über Usbekistan

  • Seit dem Regimewechsel 2017: größere Freiheit für Christen, die Ausübung des Christentums wird aber immer noch stark vom Staat reglementiert.
  • 2017 erschien die Bibel erstmals auf Usbekisch; die Bibelgesellschaft benötigt für Druck und Verbreitung allerdings jedes Jahr eine neue Genehmigung der Regierung.
  • Die "Kinder-Bibel zum Selbstgestalten" ist für den Hausgebrauch sehr gefragt: Als einziges offiziell genehmigtes christliches Material für Kinder ermöglicht sie es Mitarbeitenden und Eltern, Kindern den christlichen Glauben zu vermitteln. Jetzt sollen weitere altersgerechte Materialien erstellt werden.
  • Die große Mehrheit der Bevölkerung sind Muslime.

Jede Spende hilft!

Die augenblickliche politische Situation in Usbekistan ermöglicht es, die Bibel unter den Menschen zu verbreiten und das Christentum zu stärken.

Hislats Aufgabe: Gottes Wort weitersagen

Das fruchtbare Ferghana-Tal liegt im Osten Usbekistans und ist eine der dichtbesiedeltsten Regionen des Landes – ein Drittel aller Usbeken lebt hier. Seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion finden hier viele Menschen zum christlichen Glauben. Doch es gibt nur wenige registrierte Kirchen. Bibeln werden dringend benötigt - nicht nur auf Russisch und Usbekisch, sondern auch in anderen Sprachen wie Kasachisch, Kirgisisch und Tadschikisch, denn in dem Tal leben viele verschiedene Ethnien.

Die 63-jährige Hislat fand vor einigen Jahren durch ihre Tochter zum christlichen Glauben. Sie erzählt: "Ich gehe regelmäßig in die umliegenden Dörfer, um dort den Menschen von Jesus Christus zu erzählen. Sie kennen mich noch von früher und hören mir deshalb zu. Ich lese den Leuten aus der Bibel vor. Gerne gebe ich Neue Testamente weiter, doch nicht immer habe ich genügend Exemplare.

Ich erlebe oft, dass sich die Dorfbewohner nach der Wahrheit sehnen, die ihnen das Wort Gottes vermittelt. Ein Mann sagte zu mir: 'Wenn ich mit dir in der Bibel lese, ist das, was ich darin finde, köstlich und nahrhaft.' Ich selbst war im Jahr 2022 sehr schwer an Corona erkrankt und hatte Angst zu sterben. Doch innerlich spürte ich Gottes Zuspruch: 'Ich habe immer noch Pläne für dich: Du sollst meine Botschaft in den Dörfern weitergeben.' Solange ich kann, werde ich das gerne tun."

Kinder mit Gottes Wort beschenken

Mit Erlaubnis der Regierung konnte die Bibelgesellschaft 2019 erstmals 2.000 "Kinder-Bibeln zum Selbstgestalten" drucken und für den Hausgebrauch verteilen – sie sind das einzige genehmigte christliche Kindermaterial im Land. Doch der Bedarf ist viel größer. In Zukunft sollen deshalb neue und andersartige Kinderbibeln gedruckt und verteilt werden.

Usbekistan

  • 31,1 Mio. Einwohner

hat eine junge Bevölkerung

  • 40 % unter 18 Jahren

Die "Kinder-Bibel zum Selbstgestalten" vermittelt Kindern die biblische Botschaft. Das Malbuch fördert die Fantasie: Auf jeder Seite werden Geschichten aus der Bibel aufgegriffen. Auf der Freifläche darüber findet sich dazu nur ein Bildelement oder ein Symbol, das Kinder zum eigenen kreativen Gestalten einlädt, um die biblische Szene illustrativ zu vervollständigen.

Mitarbeitende der Kirchen und Eltern erleben, dass die Kleinen auf diese Art mit viel Freude die Bibel entdecken und deren Geschichten verinnerlichen. Dieses von der Deutschen Bibelgesellschaft herausgegebene Malbuch ist sehr gefragt, weil es das einzige verfügbare christliche Kindermaterial in Usbekistan ist – bislang leider nur auf Russisch. Bald soll es eine Ausgabe in usbekischer Sprache geben. Um sie zu übersetzen und weiterzugeben, ist die Usbekische Bibelgesellschaft auf Spenden angewiesen.

So helfen Sie den Christen in Usbekistan:

Danke, wenn Sie dabei mithelfen, dass Menschen in Usbekistan mit dem Wort Gottes erreicht werden.

€40

zehn "Bibelkalender zum Selbstgestalten"

€95

zehn der geplanten Kinderbibeln

€160

20 Bibeln auf Usbekisch für Erwachsene

Weitere von uns unterstützte Projekte in Usbekistan:

  • Existenzsicherung der Bibelgesellschaft und Weiterbildung der Mitarbeitenden
  • Traumabegleitung

die-Bibel.dev.4.20.14
Folgen Sie uns auf: