Sprachwahl: DE EN
Sprachwahl: DE EN

Erben und Vererben

Auch wenn der Gedanke an den eigenen Tod nicht leicht auszuhalten ist, möchten wir Sie ermutigen, sich dem Thema behutsam zu nähern. Die Werte, von denen Sie sich in Ihrem Leben getragen wissen, können Sie weitervererben.

Immer wieder bedenken Menschen die Weltbibelhilfe in ihrem Testament mit einem Vermächtnis. Damit übernehmen sie Verantwortung und Fürsorge gegenüber den nachfolgenden Generationen und stellen sicher, dass ihr persönliches Anliegen auch in Zukunft vorangetrieben werden kann.

Mit einem Vermächtnis zugunsten der Weltbibelhilfe tragen Sie z. B. dazu bei, nachhaltig die weltweite Bibelverbreitung zu unterstützen.


"Sind wir aber Kinder, so sind wir auch Erben,
 nämlich Gottes Erben und Miterben Christi."
  (Römer 8,17)

Als Miterbe Christi können Sie ein Zeichen setzen und dazu beitragen,
dass die Botschaft der Liebe, die weit über unser Leben hinausgeht,
alle Menschen erreicht.

Antworten zum Thema Erbschaftsrecht, Testament und Vermächtnis finden Sie in unserem kostenlosen Ratgeber "Erben und Vererben".

Ja, ich möchte den Ratgeber bestellen


Zustiftung

Eine Zustiftung gibt Ihnen die Möglichkeit, sich bereits zu Lebzeiten persönlich und nachhaltig für Ihr Herzensanliegen zu engagieren. Zustiftungen in das Stiftungsvermögen bleiben dauerhaft erhalten. Lediglich die erwirtschafteten Erträge werden für die Arbeit der Weltbibelhilfe eingesetzt.

Zustiftung, Stiftungsfonds oder Stifterdarlehen: In welcher Form Sie Ihre Zustiftung gestalten, hängt nicht zuletzt von Ihren persönlichen Wünschen und Bedürfnissen ab. Sprechen Sie uns an.


Horst Scheurenbrand (Leiter Weltbibelhilfe)

Sie interessieren sich für ein nachhaltiges Engagement zugunsten der Weltbibelhilfe?

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

Horst Scheurenbrand
Leiter Weltbibelhilfe
Telefon: 0711 / 7181 - 280
E-Mail:  scheurenbrand@dbg.de

Jetzt anmelden

Ich habe bereits ein Nutzerkonto:

Einloggen mit Ihrer E-Mail Adresse und Passwort.

Passwort vergessen?