Sprachwahl: DE EN
Sprachwahl: DE EN
Silke Gabrisch, Referentin der Weltbibelhilfe, hat im August Armenien besucht.

Die Wunden des Krieges heilen

Der Krieg um Bergkarabach ist nach dem Waffenstillstand im November 2020 nicht mehr sichtbar. Doch die Folgen der fünfwöchigen Kämpfe sind überall zu spüren. Väter, Brüder, Ehemänner: 4.000 Tote, 11.000 Verletzte sowie über 30.000 geflüchtete Familien sind das traurige Ergebnis. Der Krieg ist in so gut wie jeder Familie angekommen. Alle Männer zwischen 19 und 55 Jahren müssen sich für den Militärdienst bereithalten. Die Lage kann jederzeit erneut eskalieren. Die Armenische Bibelgesellschaft hilft den vom Krieg betroffenen Familien – besonders den Kindern. Mitarbeitende bilden Psychologinnen und Priester in biblischer Traumabegleitung aus. Diese geben Bibeln weiter und setzen sich mit viel Engagement dafür ein, dass Kinder und Erwachsene Trost und Ermutigung durch Gottes Wort erfahren.

Bitte unterstützen Sie diese wertvolle Arbeit!

 

Ja, ich möchte helfen


Gottes Liebe öffnet Herzenstüren

Vater Joseph besucht gemeinsam mit einer Psychologin viele Familien, die durch den Krieg ihre Liebsten verloren haben. Das hat Vorteile, denn als Mann und Frau zusammen können sie besser Vertrauen aufbauen. Beide haben bei der Armenischen Bibelgesellschaft einen Kurs zur Trauma­begleitung absolviert.

Die Mutter von Ellen und Milena bat um Hilfe, denn die Töchter waren nach dem Tod des Papas in sich gekehrt und verschlossen. Sie leben zusammen mit ihrem Bruder und ihrer Mutter bei der Oma. Die ganze Familie litt, aber besonders Ellen und Milena waren auf die Hilfe von außen angewiesen. Sie waren gefangen in ihrer Trauer.

Vater Joseph und die Psychologin ließen sie Bilder malen. In die Zeichnungen schrieben sie ihre Gefühle: Angst, Leere, Trauer. Dadurch erhielten sie langsam Zugang zu ihrem Inneren. Vater Joseph erzählte ihnen biblische Geschichten, in denen es um Verlust und Angst ging. Nach zehn Wochen geht es Ellen und Milena besser und sie können über ihren verstorbenen Papa sprechen. Die Gespräche haben den Mädchen auch dabei geholfen, ihre Gaben und Fähigkeiten zu entdecken und so wieder mehr Selbstbewusstsein zu entwickeln. Milena besucht jetzt einen Zeichenkurs. Ellen darf Tanzunterricht nehmen. Vater Joseph hat die Familie am Ende der Besuche gesegnet – und dieser Segen bleibt: „Gottes Liebe bewahre Euch!“

Diese Arbeit ist so wichtig! „Viele Priester fühlen sich oft sehr hilflos, wenn sie den Familien der Soldaten begegnen, die im Krieg gefallen sind“, sagt Vater Joseph. Sie wissen nicht, wie sie Trost bringen, welche Bibelworte sie weitergeben sollen. Diese Art von Seelsorge kommt in ihrer Ausbildung nicht vor.



Wo Kinder Geborgenheit erfahren, Einheit erleben und Spaß haben

Beim Besuch eines ökumenischen Sommercamps der Armenischen Bibelgesellschaft treffen wir 86 Kinder und Jugendliche von sechs verschiedenen christlichen Konfessionen. Fast alle von ihnen haben im Krieg den Vater oder nahe Angehörige verloren. Hier erleben sie Geborgenheit und können den Schmerz und die Spannungen des Alltags für eine Weile vergessen. Neben den Jugendleitern sind zwei Diakone und zwei Psychologinnen dabei. Die Kinder und Jugendlichen machen einen ausgelassenen und fröhlichen Eindruck.

Doch schaut man genauer hin, sieht man in einzelnen Gesichtern auch Trauer und Verunsicherung. Die Psychologinnen arbeiten daher in Gruppen mit den Kindern. Wer mehr Hilfe braucht, wird individuell betreut. Durch Malen, Emotionskarten und andere Techniken wird ein Zugang zu den eigenen Gefühlen geschaffen. Auch die biblischen Geschichten sind auf die seelischen Bedürfnisse der Kinder abgestimmt. Sie erfahren Fürsorge und Nähe durch die Mitarbeitenden und durch Gottes Wort – und erhalten eine Kinderbibel geschenkt. Hinzu kommt: Ökumenische Bestrebungen gibt es in Armenien kaum – die Konfessionen bleiben in der Regel unter sich. Die Kinder und Jugendlichen verstehen hier, dass alle zusammen den Leib Christi bilden, Vorurteile werden abgebaut.


In schwierigen Zeiten ist Gott nahe

Der Weltverband der Bibelgesellschaften bietet Programme zur biblischen Traumabegleitung an. Wie die Armenische Bibelgesellschaft diese umsetzt, erfahren Sie in unserem Projektflyer.

Den Projektflyer online anschauen

Die gedruckte Version des Projektflyers erhalten Sie kostenlos unter 0711/7181-270. Lieferung solange Vorrat reicht.

Jetzt anmelden

Ich habe bereits ein Nutzerkonto:

Einloggen mit Ihrer E-Mail Adresse und Passwort.

Passwort vergessen?