Sprachwahl: DE EN
Sprachwahl: DE EN
Zur Deutschen Bibelgesellschaft

Große Sehnsucht

Aleminesh besitzt eine Bibel auf Amharisch. Das ist die Amtssprache in Äthiopien, daneben gibt es über 80 lokale Sprachen. Alemineshs tiefster Wunsch ist es, eines Tages die Bibel in ihrer Muttersprache Hadiyya in den Händen zu halten. „Gottes Wort in unserer Muttersprache wird direkt zu unseren Herzen sprechen“, sagt Aleminesh Tagese während eines Gottesdienstes in der Stadt Hosaena, den sie mit ihrer Tochter Tesfaya (8) besucht. Helfen Sie mit, damit die Übersetzer der Äthiopischen Bibelgesellschaft die komplette Bibel in drei der am weitesten verbreiteten Sprachen bis 2021 fertigstellen können!

 

Ja, ich möchte helfen


108
Mio. Einwohner
62,7%
Christen
80
lokale Sprachen

Zahlen zum Projekt

62,7 Prozent der Bevölkerung in Äthiopien sind Christen und der Wunsch nach Gottes Wort ist groß. Der Glaube an Gott hat eine lange Tradition und bis heute großen Einfluss auf die äthiopische Gesellschaft. Doch eine eigene Bibel ist für viele Christen in Äthiopien unerschwinglich. Denn trotz ökonomischer Fortschritte in den vergangenen Jahren zählt das Land im Osten Afrikas weiterhin zu den ärmsten Ländern der Welt. Diese Menschen sind auf die Hilfe der Äthiopischen Bibelgesellschaft angewiesen. Eine halbe Million Bibeln sollen dieses Jahr verteilt werden.

In Äthiopien werden mehr als 80 Sprachen gesprochen, wovon in lediglich neun eine komplette Bibelübersetzung verfügbar ist. In den im Südwesten gesprochenen Sprachen Kambatta, Hadiyya und Konso gibt es bislang nur das Neue Testament. Der Wunsch unter den Christen nach einer vollständigen Bibel ist groß, denn sie möchten Gott besser verstehen. Mitarbeiter der Äthiopischen Bibelgesellschaft übersetzen derzeit unter Hochdruck das Alte Testament in den drei Sprachen.


Wie der Traum von einer eigenen Bibel wahr wird

Mulenesh Tekele ist 20 Jahre alt und spricht nur Amharisch. Sie arbeitet als Reinigungskraft in einem der besten Hotels in Hosaena. "Ich verdiene 700 Birr (22 Euro) im Monat. 450 Birr muss ich für meine Miete aufwenden, so dass für Essen und alle übrigen Lebenshaltungskosten nicht viel übrig bleibt. Meine Mutter starb vor sechs Jahren und mein Vater konnte meine Studiengebühren nicht mehr bezahlen. Deshalb musste ich anfangen, Geld zu verdienen. Besser bezahlte Arbeitplätze sind selten und ohne ein Studium nur schwer zu bekommen. Zum Sparen bleibt mir nichts. Doch mein großer Traum ist es, eine eigene Bibel zu haben, denn Gottes Wort gibt mir Freude und Halt im Leben. Ein Neues Testament wäre für 100 Birr erhältlich, doch das kann ich mir nicht leisten." Endrias Kacharo von der Äthiopischen Bibelgesellschaft hat Mulenesh in ihrer Kirche kennengelernt und dafür gesorgt, dass sie ein Neues Testament erhält: "Wir verkaufen die Bibeln zu stark ermäßigten Preisen, denn die meisten Äthiopier haben weniger als zwei US-Dollar täglich zur Verfügung. Doch die meisten Christen wollen trotzdem etwas für ihre Bibel bezahlen, denn für sie ist Gottes Wort unendlich wertvoll."


Lieder auf Hadiyya bringen die Menschen zum Klatschen und Tanzen

"Als Pastor gehörte ich zu den ersten, die Gottesdienste in der Hadiyya-Sprache gestalteten. Dazu muss man wissen: 75 Prozent der Hadiyya-Sprechenden sind der äthiopischen Amtssprache nicht mächtig. Nur in den größeren Städten ist das der Fall. Der überwiegende Teil unserer Bevölkerung auf dem Land versteht jedoch höchstens einige Wörter auf Amharisch, aber die Menschen können es weder lesen noch sprechen. In meiner Anfangszeit als Pastor gab es kein einziges Buch auf Hadiyya. Also musste ich die biblischen Texte selbst auf Hadiyya übersetzen – so gut es ging. Als ich sie dann bei Gottesdiensten und Hochzeiten verwendete, merkte ich: Die Menschen hörten aufmerksamer zu und nahmen voller Freude am Gottesdienst Anteil. Das ist bis heute so: Wenn in Gottesdiensten Kirchenlieder auf Amharisch gesungen werden, singen die Menschen zwar mit. Aber bei Kirchenliedern auf Hadiyya stehen sie auf und klatschen und tanzen. 15 Jahre lang arbeitete ich mit meinen selbst übersetzten Hadiyya-Texten. Dann gab die Bibelgesellschaft 1993 das Neue Testament auf Hadiyya heraus. Nun warten wir voller Ungeduld auf die Texte des Alten Testaments, an denen die Bibelgesellschaft gerade arbeitet. Es enthält so viele wunderbare Geschichten wie Daniel in der Löwengrube oder die Jona-Geschichte. Gleichzeitig wird das Neue Testament einer dringend notwendigen Revision unterzogen, weil sich unsere Sprache stetig verändert. Wir können es kaum erwarten, die neue komplette Bibel auf Hadiyya zu erhalten. Sie wird ein Segen sein und unsere Herzen mit Stolz und Freude erfüllen!"


Endrias Kacharo, Äthiopische Bibelgesellschaft

Gottes Liebe und Güte ist unendlich groß

"Als ich Aleminesh Tagese mit ihrer achtjährigen Tochter Tesfaya bei einem Gottesdienst traf, hat sie mir erzählt, was ihr die Bibel auf Hadiyya bedeutet. Sie ist eine der wenigen, die auch die Bibel auf Amharisch versteht. Sie sagte mir, sie liebe diese Bibel zwar, aber Amharisch sei eben nicht die Sprache, mit der sie aufgewachsen sei. Wenn sie zu Hause mit Tesfaya spricht, reden sie Hadiyya. Wenn sie mit Tesfaya das Vaterunser betet, sprechen sie es auf Hadiyya. Aleminesh weiß noch genau, wie sie die ersten Geschichten von Jesus auf Hadiyya gelesen hat: 'Auf einmal habe ich Zusammenhänge viel besser verstanden. An vielen Stellen sprangen mir Einzelheiten ins Auge, für die ich vorher blind war. Immer wieder hatte ich überraschende Momente, bei denen ich tief in meinem Herzen spürte, wie unendlich groß Gottes Liebe und Güte ist. Ich sehne mich nach der kompletten Bibel auf Hadiyya.' Für Menschen wie Aleminesh arbeiten meine Kollegen voller Hingabe an den verschiedenen Bibelübersetzungen, damit ihre Freude an Gottes Wort vollkommen wird."

Jetzt anmelden

Ich habe bereits ein Nutzerkonto:

Einloggen mit Ihrer E-Mail Adresse und Passwort.

Passwort vergessen?