die-Bibel.de

Redewendungen der Lutherbibel: 47/52

Aber als die Pharisäer das hörten, sprachen sie: Dieser treibt die Dämonen nicht anders aus als durch Beelzebul, den Obersten der Dämonen. (Matthäus 12,24, Lutherbibel 2017)

Wer den Teufel mit Beelzebub austreibt, der möchte ein Übel mit einem anderen, zumeist noch schlimmeren, bekämpfen. Das kann natürlich nicht gut gehen.
Die im Volksmund gebräuchliche Redewendung geht auf eine Begebenheit im Leben von Jesus zurück. Weil Jesus Kranke heilt und Dämonen austreibt, werfen ihm seine Kritiker vor, er stehe im Pakt mit dem Teufel: Beelzebub bzw. Beelzebul ist im Neuen Testament einer der Namen für den Teufel und bedeutet übersetzt so viel wie Herr der Fliegen. Wie absurd der gegen Jesus erhobene Vorwurf ist, zeigt sich daran, dass der Teufel wohl kein Interesse daran hat, sich selbst zu schaden oder gar zu besiegen. Jesus dagegen ist in die Welt gekommen, um in der ihm von Gott verliehenen Vollmacht die Werke des Teufels zu zerstören.

Klaus Jürgen Diehl

Bibeltext(e)

Jesus und die Dämonen

22Da wurde ein Besessener zu Jesus gebracht, der war blind und stumm; und er heilte ihn, sodass der Stumme redete und sah. 23Und alles Volk entsetzte sich und sprach: Ist dieser etwa Davids Sohn? 24Aber als die Pharisäer das hörten, sprachen sie: Dieser treibt die Dämonen nicht anders aus als durch Beelzebul, den Obersten der Dämonen.

25Jesus kannte aber ihre Gedanken und sprach zu ihnen: Jedes Reich, das mit sich selbst uneins ist, wird verwüstet; und jede Stadt oder jedes Haus, das mit sich selbst uneins ist, wird nicht bestehen. 26Wenn nun der Satan den Satan austreibt, so muss er mit sich selbst uneins sein; wie kann dann sein Reich bestehen? 27Wenn ich aber die Dämonen durch Beelzebul austreibe, durch wen treiben eure Söhne sie aus? Darum werden sie eure Richter sein. 28Wenn ich aber die Dämonen durch den Geist Gottes austreibe, so ist ja das Reich Gottes zu euch gekommen.

Matthäus 12:22-28LU17Bibelstelle anzeigen

Text im Bild: Den Teufel mit Beelzebub austreiben. Matthäus 12,24

die-Bibel.dev.4.19.1
Folgen Sie uns auf: