die-Bibel.de

07.01.24: 1. So. nach Epiphanias

Wochenspruch: "Welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder." (Röm 8,14)
Wochenpsalm: Ps 89,2-5.27-30
Predigttext: 1. Kor 1,26-31

Bibeltext(e)

Eine Unterweisung Etans, des Esrachiters.

2Ich will singen von der Gnade des Herrn ewiglich

und seine Treue verkünden mit meinem Munde für und für;

3denn ich sage: Auf ewig steht die Gnade fest;

du gibst deiner Treue sicheren Grund im Himmel.

4»Ich habe einen Bund geschlossen mit meinem Auserwählten,

ich habe David, meinem Knechte, geschworen:

5Ich will deinem Geschlecht festen Grund geben auf ewig

und deinen Thron bauen für und für.« SELA.

Psalm 89:2-5LU17Bibelstelle anzeigen

27Er wird mich nennen: Du bist mein Vater,

mein Gott und der Hort meines Heils.

28Und ich will ihn zum erstgeborenen Sohn machen,

zum Höchsten unter den Königen auf Erden.

29Ich will ihm ewiglich bewahren meine Gnade,

und mein Bund soll ihm fest bleiben.

30Ich will ihm ewiglich Nachkommen geben

und seinen Thron erhalten, solange der Himmel währt.

Psalm 89:27-30LU17Bibelstelle anzeigen

26Seht doch, Brüder und Schwestern, auf eure Berufung. Nicht viele Weise nach dem Fleisch, nicht viele Mächtige, nicht viele Vornehme sind berufen. 27Sondern was töricht ist vor der Welt, das hat Gott erwählt, damit er die Weisen zuschanden mache; und was schwach ist vor der Welt, das hat Gott erwählt, damit er zuschanden mache, was stark ist; 28und was gering ist vor der Welt und was verachtet ist, das hat Gott erwählt, was nichts ist, damit er zunichtemache, was etwas ist, 29auf dass sich kein Mensch vor Gott rühme. 30Durch ihn aber seid ihr in Christus Jesus, der für uns zur Weisheit wurde durch Gott und zur Gerechtigkeit und zur Heiligung und zur Erlösung, 31auf dass gilt, wie geschrieben steht Jer 9,22-23: »Wer sich rühmt, der rühme sich des Herrn!«

1. Korinther 1:26-31LU17Bibelstelle anzeigen
die-Bibel.dev.4.19.1
Folgen Sie uns auf: