die-Bibel.de

Kein Klassiker: 48/52

Wir sehen ihn öfter an der Kaffeemaschine, als hinter seinem Schreibtisch. Zu Meetings kommt er meist zu spät und Deadlines scheinen für ihn nicht zu gelten. Es gibt Kollegen, die auch mit einem Minimum an Engagement durch den Berufsalltag kommen. Das ärgert besonders die Kollegen, die jeden Tag 100 Prozent geben und deren Einsatz dennoch nicht mehr gewürdigt wird. Wofür die Mühe, wenn es auch einfach geht? Im Gleichnis vom treuen und vom bösen Knecht wird eine ähnliche Situation beschrieben, aber die Rechnung kommt zum Schluss. Denn der Herr der Knechte sieht die Faulheit und straft sie. Eine Mahnung, dass wir nicht immer erkennen können, wann die Zeit da ist, wann „Trägheit“ Konsequenzen hat. Wer treu seinen Aufgaben nachgeht, wird auch den Lohn dafür ernten. Deswegen ist es auch unnötig auf die „Schludriane“ zu schauen. Abgerechnet wird am Ende.

Wer ist nun der treue und kluge Knecht, den der Herr über sein Gesinde gesetzt hat, dass er ihnen zur rechten Zeit Speise gebe? (Matthäus 24,45, Lutherbibel 2017)

Bibeltext(e)

Vom treuen und vom bösen Knecht

45Wer ist nun der treue und kluge Knecht, den der Herr über sein Gesinde gesetzt hat, dass er ihnen zur rechten Zeit Speise gebe? 46Selig ist der Knecht, den sein Herr, wenn er kommt, das tun sieht. 47Wahrlich, ich sage euch: Er wird ihn über alle seine Güter setzen. 48Wenn aber der böse Knecht in seinem Herzen sagt: Mein Herr kommt noch lange nicht, 49und fängt an, seine Mitknechte zu schlagen, isst und trinkt mit den Betrunkenen, 50dann wird der Herr dieses Knechts kommen an einem Tage, an dem er’s nicht erwartet, und zu einer Stunde, die er nicht kennt, 51und er wird ihn in Stücke hauen lassen und ihm seinen Platz geben bei den Heuchlern; da wird sein Heulen und Zähneklappern.

Matthäus 24:45-51LU17Bibelstelle anzeigen

Text im Bild: Arbeitsmoral

die-Bibel.dev.4.18.8
Folgen Sie uns auf: