die-Bibel.de

Christliche Symbole im Alltag: 36/52

Ähnlich. Ungefähr gleich. Getauft. In dem Zeichen des kurzen gewellten Strichs versteckt sich mehr Alltagswirklichkeit, als die meisten Menschen vermuten. Denn die sogenannte Tilde steht für die Taufe. Sie kennzeichnet, neben dem Sternchen (Geburt), der überlappenden Ringe (Ehe) oder dem Kreuz (Tod), eines der wichtigen Ereignisse im Leben eines Menschen. Die Tilde symbolisiert die Welle des Wassers, das in den unterschiedlichen kirchlichen Traditionen der Taufe eine Rolle spielt. Nicht selten wird dem Täufling mit dem Taufwasser auch das Zeichen des Kreuzes auf die Stirn gemalt. Nach dem Bibeltext aus dem Brief an die Galater ist die Taufe ein Geschehen aus dem Glauben an den gekreuzigten Christus heraus. Sie macht den Täufling zu einem Kind Gottes.

Denn ihr alle, die ihr auf Christus getauft seid, habt Christus angezogen. (Galater 3,27, Lutherbibel 2017)

Bibeltext(e)

Befreiung zur Gotteskindschaft

25Da nun der Glaube gekommen ist, sind wir nicht mehr unter dem Zuchtmeister. 26Denn ihr seid alle durch den Glauben Gottes Kinder in Christus Jesus. 27Denn ihr alle, die ihr auf Christus getauft seid, habt Christus angezogen. 28Hier ist nicht Jude noch Grieche, hier ist nicht Sklave noch Freier, hier ist nicht Mann noch Frau; denn ihr seid allesamt einer in Christus Jesus. 29Gehört ihr aber Christus an, so seid ihr ja Abrahams Nachkommen und nach der Verheißung Erben.

Galater 3:25-29LU17Bibelstelle anzeigen

Text im Bild: Tilde

die-Bibel.dev.4.19.1
Folgen Sie uns auf: