Lutherbibel 1984 (LU84)

Das Gebet Mordechais

(zu Est 4,17)

21Und Mordechai betete zum Herrn und

2,1
Ps 105,4-5
dachte an alle seine Wunderwerke und sprach: Herr, Herr, du bist der allmächtige
2,1
Ps 93,1
König; es steht alles in deiner Macht, und deinem Willen kann niemand widerstehen, wenn du Israel retten willst. 2Du hast Himmel und Erde gemacht und alles, was unter dem Himmel ist. 3Du bist Herr über alle, und niemand kann deiner Herrlichkeit widerstehen.
2,3
2. Chr 20,6

4Du

2,4
Joh 21,17
weißt alle Dinge; du, Herr, weißt auch, dass es weder aus Hochmut noch aus Stolz noch aus Ehrgeiz geschehen ist, wenn ich vor diesem überheblichen Haman nicht niedergefallen bin; denn
2,4
Röm 9,3
ich wäre bereit, ihm sogar die Fußsohlen zu küssen, wenn ich Israel damit retten könnte. Ich habe es vielmehr aus Furcht davor getan,
2,4
Dan 3,17-18
Apg 5,29
die Ehre, die meinem Gott gebührt, einem Menschen zu geben und einen andern anzubeten als meinen Gott.

5

2,5-6
5. Mose 9,26
Und nun, Herr, Gott, König, Gott Abrahams, erbarme dich über dein Volk! Denn unsere Feinde wollen uns vertilgen und dein Erbe ausrotten, das von Anfang an dir gehört hat. 6Verachte dein Eigentum nicht, das du dir aus Ägypten erlöst hast! 7Erhöre mein Gebet und sei deinem Erbteil gnädig und verwandle unser Trauern in Freude, damit wir leben und deinen Namen, Herr, preisen; und lass denen nicht den Mund gestopft werden, die dich loben!

8Und ganz Israel rief mit aller Kraft zum Herrn; denn sie hatten den sicheren Tod vor Augen.