BasisBibel (BB)

Die Spendensammlung in Korinth

2. Korinther 8,1–9,15

Ermutigung zur Sammlung für die Gemeinde in Jerusalem

81Brüder und Schwestern8,1 Bruder, Schwester: Wörtlich »Bruder«. Das griechische Wort bezeichnet männliche und weibliche Mitglieder der Gemeinde.!Wir wollen euch von einem besonderen Werk berichten.Es ist durch die Gnade8,1 Gnade: Liebevolle Zuwendung Gottes, die er den Menschen ohne Vorbedingung schenkt. Gottesin den Gemeinden in Makedonien8,1 Makedonien: Römische Provinz im Norden der griechischen Halbinsel mit der Hauptstadt Thessalonich. zustande gekommen.2Sie mussten sich in manchem Leid bewähren,aber sie empfanden trotzdem überschwängliche Freude.So waren sie trotz ihrer bitteren Armutzu erstaunlicher Freigebigkeit bereit.

3Sie taten, was ihnen möglich war – das bezeuge ich.Ja, sie taten aus eigenem Antrieb noch mehr als das:4Sie baten inständig darum,sich an der Hilfe für Jerusalem8,4 Hilfe für Jerusalem: Meint eine Spendensammlung für die Gemeinde in Jerusalem, vgl. 1. Korinther 16,1-4. beteiligen zu dürfen.So wollten sie die Gemeinschaft der Heiligen8,4 Heilige: Bezeichnung für die Anhänger von Jesus Christus. unterstützen.Sie baten inständig darum,ihnen diesen Gefallen zu erweisen.5Das Ergebnis übertraf alle unsere Erwartungen:Sie haben sich regelrecht aufgeopfert –in erster Linie für den Herrn8,5 Herr: Anrede und Bezeichnung für Jesus. Sie bringt zum Ausdruck, dass man sich in seinen Dienst stellt., aber auch für uns.Und damit entsprachen sie dem Willen Gottes.6Deshalb haben wir Titus8,6 Titus: Mitarbeiter und Begleiter des Paulus aus Antiochien am Orontes. Später Gemeindeleiter auf Kreta. gebeten,sich auch bei euch um eine solche Hilfe zu kümmern.Er hat ja schon damit begonnen.und soll es jetzt auch zum Abschluss bringen.

7Ihr habt doch alles im Überfluss:Glaube8,7 Glaube, glauben: Meint das tiefe Vertrauen auf Gott, das zu einem Leben nach seinem Willen führt., die Fähigkeit zu reden,Erkenntnis, großen Einsatz und die gegenseitige Liebe,die wir in euch geweckt haben.So sollt ihr auch zu dieser Hilfe für Jerusalem8,7 Hilfe für Jerusalem: Meint eine Spendensammlung für die Gemeinde in Jerusalem, vgl. 1. Korinther 16,1-4.im Überfluss beitragen.8Ich sage das nicht als Befehl.Vielmehr weise ich auf den Einsatz anderer hin,um zu prüfen, ob eure Liebe echt ist.9Ihr wisst ja, welche Gnade8,9 Gnade: Liebevolle Zuwendung Gottes, die er den Menschen ohne Vorbedingung schenkt. unsunser Herr8,9 Herr: Anrede und Bezeichnung für Jesus. Sie bringt zum Ausdruck, dass man sich in seinen Dienst stellt. Jesus Christus8,9 Jesus Christus: Der Name ist zugleich ein Bekenntnis. Wer Jesus als Christus anerkennt, glaubt an ihn als Retter und Erlöser der Welt. erwiesen hat:Obwohl er reich war, wurde er arm für euch.Denn durch seine Armut solltet ihr reich werden.

10Ich will euch in dieser Sache nur einen Rat geben.Denn der kann euch nützlich sein.Ihr habt ja schon im letzten Jahr damit begonnen.Damals habt ihr vor allen anderenden Beschluss dazu gefasst.11Aber bringt jetzt das Begonnene auch zum Abschluss.Der gute Wille soll ja auch in die Tat umgesetzt werden.Und zwar soll er so umgesetzt werden,wie es eurem Besitz entspricht.12Wenn der gute Wille vorhanden ist,ist jede Gabe willkommen.Ihr Wert bemisst sich an dem,was jemand besitzt,nicht an dem, was er nicht besitzt.13Es soll nicht sein,dass andere entlastet werden,ihr selbst aber in Not geratet.Sondern es geht um einen gerechten Ausgleich.14Zum jetzigen Zeitpunkt sollt ihr mit eurem Überflussdem Mangel der anderen abhelfen.Später kann dann einmal deren Überflusseurem Mangel abhelfen.So kommt es zu einem gerechten Ausgleich.15In der Heiligen Schrift steht8,15 in der Heiligen Schrift steht: Zitat aus 2. Mose/Exodus 16,18. ja:»Wer viel gesammelt hatte, hatte nicht zu viel.Und wer wenig gesammelt hatte, hatte nicht zu wenig.«

Paulus sendet Titus und zwei Brüder

16Dank sei Gott!Er hat Titus8,16 Titus: Mitarbeiter und Begleiter des Paulus aus Antiochien am Orontes. Später Gemeindeleiter auf Kreta. die gleiche Einsatzfreude für euchins Herz gelegt.17Natürlich kam er unserer Bitte nach.Aber bei seiner Einsatzfreudewäre er auch aus eigenem Antrieb zu euch gereist.

18Zusammen mit ihm haben wir noch den Bruder8,18 Bruder: Übliche Anrede unter Mitgliedern der Gemeinde. geschickt,der in allen Gemeinden gelobt wird.So überzeugend verkündet er die Gute Nachricht8,18 Gute Nachricht: Wörtliche Übersetzung von »Evangelium«. Botschaft, dass die Menschen durch Tod und Auferstehung von Christus mit Gott versöhnt sind..19Und nicht nur das.Die Gemeinden haben ihnzu meinem Reisegefährten bestimmt.Er soll dabei sein,wenn ich die Hilfe für Jerusalem8,19 Hilfe für Jerusalem: Meint eine Spendensammlung für die Gemeinde in Jerusalem, vgl. 1. Korinther 16,1-4. überbringe.Wir tun dies zur Ehre unseres Herrn8,19 Herr: Anrede und Bezeichnung für Jesus. Sie bringt zum Ausdruck, dass man sich in seinen Dienst stellt.und um unseren guten Willen zu zeigen.20So soll jeder Verdacht gegen uns vermieden werden.Immerhin überbringen wir eine beträchtliche Summe Geld.21Und wir legen Wert darauf,dass alles einwandfrei abläuft –nicht nur in den Augen des Herrn,sondern auch in den Augen der Menschen.

22Außerdem haben wir als Drittennoch unseren Bruder8,22 Bruder: Übliche Anrede unter Mitgliedern der Gemeinde. mitgeschickt,der seine Einsatzfreude schon oft bewiesen hat.Und jetzt ist er sogar noch eifriger als sonst,weil er volles Vertrauen zu euch hat.23Titus8,23 Titus: Mitarbeiter und Begleiter des Paulus aus Antiochien am Orontes. Später Gemeindeleiter auf Kreta. arbeitet eng mit mir zusammenund ist mein Mitarbeiter bei euch.Die beiden anderen Brüdersind Abgesandte der Gemeindenund haben Anteil an der Herrlichkeit8,23 Herrlichkeit: Bezeichnet das, was einer Person Ansehen und Macht verleiht. Gottes Herrlichkeit stellt man sich auch als strahlenden Lichtglanz vor. von Christus8,23 Christus: Bedeutet übersetzt »der Gesalbte«. Im Alten Testament werden Könige, aber auch Propheten und Priester bei Amtsantritt gesalbt. Später wird der von Gott zum Herrscher der Welt bestimmte Retter so genannt. Im Neuen Testament ist das Jesus..24Beweist diesen dreien jetzt die Tragfähigkeit eurer Liebe.Und beweist damit auch den anderen Gemeinden,dass wir zu Recht stolz auf euch sind.