Sprachwahl: DE EN
Sprachwahl: DE EN

Mit „Lichtmomente“ gehen wir als Deutsche Bibelgesellschaft auf Spurensuche nach Menschen, die heute noch ihre Welt verändern wollen. Wir besuchen unterschiedliche soziale/christliche Projekte, bei denen sich Menschen, durch Ihren Glauben motiviert, für andere einsetzen. Wir wollen zeigen, dass christliche Werte in unserer Gesellschaft aktuell und bedeutsam sind. Dass sie Gutes bewirken und Mitgefühl fördern können.

Wir Menschen, die mittendrin sind und bis zum Rand der Gesellschaft unterwegs sind und sich dort engagieren. Sie begegnen anderen auf Augenhöhe, schenken ihnen Aufmerksamkeit und bieten Hilfe an. Mit ihnen wollen wir ins Gespräch kommen und ihre Beweggründe entdecken. Wir begleiten sie bei ihrer Tätigkeit und zeigen, wo ihre Herausforderungen liegen und was sie bewirken.


Verpassen Sie keine Lichtmomente, indem Sie unseren YouTube Kanal abonnieren.
© Deutsche Bibelgesellschaft 2018
www.e-productions.de


Folge 4

Lichtmomente macht den Selbstversuch

Was andere können, können wir schon lange? Wir wollen nicht nur zuschauen, sondern mittenrein ins "Vergnügen". Daher wagen wir den Selbstversuch. Wir gehen auf die Straße und sprechen Fremde an, damit sie einem ebenfalls Fremden zum Geburtstag gratulieren. Kann das gelingen? Seht selbst!

Jetzt die vierte Folge Lichtmomente ansehen!

Folge 3

Lichtmomente im Rotlichtviertel im HoffnungsHaus Stuttgart

Rotlichtviertel Stuttgart: Ein Bordell neben dem anderen und daneben ein HoffnungsHaus. Wie passt das zusammen? Kann es überhaupt Hoffnung in einem Umfeld geben, in dem Frauen wie Ware gehandelt werden und in deren Hand geschrieben steht, was sie zu „erfüllen“ haben? Das HoffnungsHaus sagt ja. Hier bringt man den Frauen, die in der Prostitution arbeiten oder häusliche Gewalt erleben mussten, Wertschätzung und Würde entgegen. Lichtmomente war mitten im Rotlichtmilieu und hat das HoffnungsHaus besucht. Wir zeigen Euch, wie sie es schaffen Licht auch in die dunklen Ecken der Gesellschaft zu bringen.

Jetzt die dritte Folge Lichtmomente ansehen!

Folge 2

Lichtmomente im Plattenbau bei Jumpers, Jugend mit Perspektive

Mitten im Plattenbau aufzuwachsen ist nicht immer leicht. Schwierige soziale und familiäre Situationen, angespannte finanzielle Umstände oder häusliche Gewalt tragen dazu bei, dass viele Kinder und Jugendliche nicht die Startchancen erhalten, die ihnen eigentlich zustehen. Das führt nicht selten zu Spannungen. Jumpers versucht hier, eine Gegenkultur zu leben, und einen Rahmen der gegenseitigen Wertschätzung zu schaffen. Wir waren einen Tag dabei und zeigen Euch, wie Begegnungsmomente möglich werden, in denen die Kids lernen: Hier kann ich etwas, hier zähle ich – und das gilt auch für alle anderen.

Jetzt die zweite Folge Lichtmomente ansehen!

Folge 1

Lichtmomente unterwegs mit dem Berliner Kältebus

Wer will schon bei der eisigen Kälte vor die Tür? Stell Dir vor, Du musst, weil Du kein Zuhause hast. Wer kümmert sich um Dich, wenn Du obdachlos bist und alle denken, Obdachlose sind Schnorrer, krank und selbst schuld an ihrer Situation? Das sind Stigmatisierungen die verletzen. Der Berliner Kältebus setzt sich für Menschen ein, die bei der eisigen Kälte kein Dach über dem Kopf haben. Sie versorgen Sie mit warmen Decken, Schlafsäcken und bieten ihnen eine Übernachtung in einer Notunterkunft an. Wir haben Sie begleitet und zeigen Euch, wie sich Menschen für andere einsetzen.

Jetzt die erste Folge Lichtmomente ansehen!


Ihr seid das Licht der Welt

Ein Kerngedanke aus der Bibel hat uns dazu inspiriert "Lichtmomente" zu suchen. Lichtmomente, die einen relevanten Unterschied machen, um im Sinne der biblischen Botschaft zur Gestaltung von Gesellschaft und Gemeinschaft beizutragen. 

In der Bergpredigt (Matthäus 5-7) wird die Wirkkraft der lebensbejahenden Botschaft der Bibel mit "Salz" und "Licht" verglichen, indem Jesus seine Zuhörer auffordert, selber Salz und Licht zu sein:

Salz und Licht
Ihr seid das Salz der Erde. Wenn nun das Salz nicht mehr salzt, womit soll man salzen? Es ist zu nichts mehr nütze, als dass man es wegschüttet und lässt es von den Leuten zertreten.
Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein.
Man zündet auch nicht ein Licht an und setzt es unter einen Scheffel, sondern auf einen Leuchter; so leuchtet es allen, die im Hause sind.
So lasst euer Licht leuchten vor den Leuten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen.  (Matthäus 5,13-16)


Wir suchen Lichtmomente

 

Serge Enns (32 Jahre), freiberuflicher Querdenker bei textgeeks, mit einem Faible für Electro Swing, Kung Fu und Bored Panda.

Warum ich bei Lichtmomente mitmache:
„Mich begeistern Menschen, die anderen Zeit, Kraft und Liebe schenken. Die das Leid dieser Welt sehen und etwas dagegen tun. Ich möchte von ihnen lernen – und ihren Einsatz wertschätzen. Deswegen bin ich bei Lichtmomente dabei.“

 

Katharina Haubold (32 Jahre), Projektreferentin für Fresh X und immer für eine Reise in die Sonne bereit.

Warum ich bei Lichtmomente mitmache:
„Ich finde es spannend, zu entdecken, warum Menschen sich für andere einsetzen und was sie dabei erleben. Und ich wünsche mir mehr Licht im Leben und in dieser Welt. Deshalb mache ich bei Lichtmomente mit.“ 


Diana Steinmetz (28 Jahre), geheimer Helene Fischer Fan, der gerade daran arbeitet, genauso gut zu tanzen wie sie und eine Tanzausbildung in Berlin macht. Vorher war sie Assistentin bei Programme für Menschen mit Sehbehinderung bei der Deutschen Bibelgesellschaft.

Warum ich bei Lichtmomente mitmache:
"Ich liebe Menschen und will wissen, wie Licht in das Leben von Menschen kommt. Ich mache bei Lichtmomente mit, weil ich wissen will, wie die Bibel Menschen heute motiviert, um Licht in das Leben von anderen Menschen zu bringen."

Jetzt anmelden

Ich habe bereits ein Nutzerkonto:

Einloggen mit Ihrer E-Mail Adresse und Passwort.

Passwort vergessen?