die-Bibel.de

Hagar

Ägyptische Magd Saras und Mutter von Ismael. Nachdem Sara zunächst keine Kinder bekommt, gibt sie Abraham ihre Magd zur Frau.

Hagar war nach 1. Mose/Genesis 16,1-14 und 1. Mose/Genesis 21,8-21 die Dienerin von Sara, der Frau Abrahams. Sie stammte aus Ägypten. Da Sara als unfruchtbar galt, zeugte Abraham mit Hagar seinen ersten Sohn Ismael. Diese Lösung zur Sicherung der Nachkommenschaft war im Alten Orient möglich. Nachdem Hagar schwanger geworden war, kam es zu Spannungen zwischen den Frauen, und Hagar floh in die Wüste. Dort kündete ein Engel ihr die Geburt ihres Sohnes Ismael an und schickte sie zu ihrer Herrin zurück. Nach der Geburt von Saras Sohn Isaak wird Hagar mir ihrem Sohn vertrieben. Gott schützt Mutter und Kind und Ismael wird zum Stammvater eines eigenen Volkes.
In Galater 4,24-31 deutet Paulus Hagar auf das Gesetz des Mose und den Bund, den das Volk Israel am Berg Sinai mit Gott geschlossen hat.


(Quelle: ​BasisBibel. Das Neue Testament und die Psalmen, © 2012 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart)

die-Bibel.dev.4.20.14
Folgen Sie uns auf: