die-Bibel.de

Gute Nachricht

Wörtliche Übersetzung von »Evangelium«. Steht für Gottes Willen, die Menschen mit sich zu versöhnen und in Gemeinschaft mit sich leben zu lassen.

Wörtlich übersetzt bedeutet der Begriff: »Gute Botschaft«, »Gute Nachricht«. Im Neuen Testament hat er unterschiedliche Bedeutungen.

  1. 1. Wenn Jesus zu den Menschen spricht, zielt seine Botschaft auf die Ankündigung vom anbrechenden Reich Gottes und die Aufforderung an jede und jeden, das Leben zu ändern und auf Gott auszurichten (Markus 1,14-15). Gott will sein Werk vollenden und seine Herrschaft aufrichten: das ist die Gute Nachricht, die Jesus verkündet.
  2. 2. Daneben bezeichnet der Begriff »Gute Nachricht« im Neuen Testament (z.B. in den Briefen des Paulus) die Botschaft von der Auferweckung und Erhöhung des gekreuzigten Jesus (1. Korinther 15,1-5, Römer 1,1-4): Sein Tod befreit die Menschen von ihrer Schuld und ermöglicht ihnen eine unauflösbare Beziehung zu Gott. Der Begriff steht damit für das Heil, das den Menschen durch den Glauben an die Botschaft von Jesus Christus zuteil wird (Römer 1,16, 1. Thessalonicher 1,10).
  3. 3. Es war wahrscheinlich Markus, der in Anlehnung an diesen Sprachgebrauch als Erster seinen umfangreichen Bericht über das Leben von Jesus als »Evangelium«/»Gute Nachricht« bezeichnete (Markus 1,1). Im Hinblick darauf hat man in der Alten Kirche dann auch die entsprechenden Darstellungen der anderen Verfasser (Matthäus, Lukas und Johannes) so genannt. Darin kommt zum Ausdruck, dass es sich bei aller Unterschiedenheit im Einzelnen immer um die eine »Gute Nachricht« handelt, die in vierfacher Weise entfaltet wird.


(Quelle: ​BasisBibel. Das Neue Testament und die Psalmen, © 2012 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart)

die-Bibel.dev.4.20.14
Folgen Sie uns auf: