die-Bibel.de

Jordan

Wichtigster Fluss in der Region, der vom Hermongebirge durch den See Gennesaret ins Tote Meer fließt.

Der Jordan entspringt am Fuß des Hermongebirges aus vier Quellflüssen und teilt das Land der Länge nach in den Teil östlich und westlich des Jordan. Im Norden des Landes fließt er zunächst durch den heute trocken gelegten Hule-See, dann durch den See Gennesaret, bevor er sich in zahlreichen Windungen nach Süden schlängelt. Mehrere Nebenflüsse sorgen dafür, dass der Jordan ganzjährig Wasser führt und sein Wasserstand zeitweilig, v.a. im Frühjahr, stark ansteigen kann. Der Jordan mündet ins Tote Meer, das ca. 400 Meter unter dem Meeresspiegel in einem Talkessel liegt und keinen Abfluss hat (auf seinem Weg vom Fuß des Hermons bis zum Toten Meer hat der Jordan ein Gefälle von rund 1000 Metern). Durch die große Hitze verdampft das Wasser und als Salzsee bleibt das Tote Meer zurück, in dem wegen des hohen Salzgehalts kein Leben möglich ist. Die Stelle, an der Johannes der Täufer getauft hat, wird in der Nähe der Mündung in das Tote Meer, d.h. etwa auf der Höhe von Jericho (vgl. Johannes 1,28) vermutet.


(Quelle: ​BasisBibel. Das Neue Testament und die Psalmen, © 2012 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart)

die-Bibel.dev.4.20.15
Folgen Sie uns auf: