die-Bibel.de

1. Tag: Matthäus 1,1-25

In 40 Tagen durch das Matthäusevangelium

Bibeltext(e)

Jesu Stammbaum

1Dies ist das Buch der Geschichte Jesu Christi, des Sohnes Davids, des Sohnes Abrahams.

2Abraham zeugte Isaak. Isaak zeugte Jakob. Jakob zeugte Juda und seine Brüder. 3Juda zeugte Perez und Serach mit der Tamar. Perez zeugte Hezron. Hezron zeugte Ram. 4Ram zeugte Amminadab. Amminadab zeugte Nachschon. Nachschon zeugte Salmon. 5Salmon zeugte Boas mit der Rahab. Boas zeugte Obed mit der Rut. Obed zeugte Isai. 6Isai zeugte den König David.

David zeugte Salomo mit der Frau des Uria. 7Salomo zeugte Rehabeam. Rehabeam zeugte Abija. Abija zeugte Asa. 8Asa zeugte Joschafat. Joschafat zeugte Joram. Joram zeugte Usija. 9Usija zeugte Jotam. Jotam zeugte Ahas. Ahas zeugte Hiskia. 10Hiskia zeugte Manasse. Manasse zeugte Amon. Amon zeugte Josia. 11Josia zeugte Jojachin und seine Brüder um die Zeit der babylonischen Gefangenschaft.

12Nach der babylonischen Gefangenschaft zeugte Jojachin Schealtiël. Schealtiël zeugte Serubbabel. 13Serubbabel zeugte Abihud. Abihud zeugte Eljakim. Eljakim zeugte Azor. 14Azor zeugte Zadok. Zadok zeugte Achim. Achim zeugte Eliud. 15Eliud zeugte Eleasar. Eleasar zeugte Mattan. Mattan zeugte Jakob. 16Jakob zeugte Josef, den Mann Marias, von der geboren ist Jesus, der da heißt Christus.

17Alle Geschlechter von Abraham bis zu David sind vierzehn Geschlechter. Von David bis zur babylonischen Gefangenschaft sind vierzehn Geschlechter. Von der babylonischen Gefangenschaft bis zu Christus sind vierzehn Geschlechter.

Jesu Geburt

18Die Geburt Jesu Christi geschah aber so: Als Maria, seine Mutter, dem Josef vertraut war, fand es sich, ehe sie zusammenkamen, dass sie schwanger war von dem Heiligen Geist. 19Josef aber, ihr Mann, der fromm und gerecht war und sie nicht in Schande bringen wollte, gedachte, sie heimlich zu verlassen.

20Als er noch so dachte, siehe, da erschien ihm ein Engel des Herrn im Traum und sprach: Josef, du Sohn Davids, fürchte dich nicht, Maria, deine Frau, zu dir zu nehmen; denn was sie empfangen hat, das ist von dem Heiligen Geist. 21Und sie wird einen Sohn gebären, dem sollst du den Namen Jesus geben, denn er wird sein Volk retten von ihren Sünden. 22Das ist aber alles geschehen, auf dass erfüllt würde, was der Herr durch den Propheten gesagt hat, der da spricht Jes 7,14: 23»Siehe, eine Jungfrau wird schwanger sein und einen Sohn gebären, und sie werden ihm den Namen Immanuel geben«, das heißt übersetzt: Gott mit uns.

24Als nun Josef vom Schlaf erwachte, tat er, wie ihm der Engel des Herrn befohlen hatte, und nahm seine Frau zu sich. 25Und er erkannte sie nicht, bis sie einen Sohn gebar; und er gab ihm den Namen Jesus.

Matthäus 1:1-25LU17Bibelstelle anzeigen

Zum Text
Das ist mal eine merkwürdige Anfangs-Geschichte (Vers 1+18). Alles beginnt ganz anders, als wir uns das vielleicht vorstellen. Bei Abraham angefangen wird davon erzählt, wer wessen Vater war. In Vers 16 ist die Aufzählung endlich bei Jesus angekommen. Und das alles, um zu zeigen, dass Jesus von diesen beiden (Vers 17a) abstammt. Ab Vers 18 geht es genauso merkwürdig weiter: Zwei Leute sind zusammen, haben keinen Sex – und trotzdem ist ein Kind unterwegs. Keine leichte Situation für den Vater – und natürlich die Mutter. Und trotzdem gibt es noch ein Happy-End (Vers 24b). Hast du übrigens gemerkt, an welcher Stelle von der Geburt Jesu berichtet wird? Jedenfalls ist da weder die Rede von einem Stall, noch von einer Krippe – oder gar von Hirten auf dem Felde. Es gibt nur eine kurze Notiz in der Mitte von Vers 25.

Basic Jesus – Geburt
Die Weihnachtsgeschichte kennst du bestimmt. Hast du selbst als Kind mal beim Krippenspiel mitgemacht? Was dort nachgespielt wird, berichtet uns im Neuen Testament zum großen Teil nur Lukas in seinem Evangelium. Die anderen Evangelien, also Matthäus, Markus und Johannes, erzählen uns nichts oder nur sehr wenig davon. Unsere Jahresangaben »nach Christus« sind übrigens nicht ganz richtig. Denn Jesus ist wohl nicht im Jahr null, sondern im Jahr 7 oder 6 v. Chr. geboren.

die-Bibel.dev.4.19.1
Folgen Sie uns auf: