Lutherbibel 2017 (LU17)
111

Preis der Gottesgnade

1111Halleluja!

Ich danke dem HERRN von ganzem Herzen

im Rate der Frommen und in der Gemeinde.

2Groß sind die Werke des HERRN;

wer sie erforscht, der hat Freude daran.

3Was er tut, das ist herrlich und prächtig,

und seine Gerechtigkeit bleibt ewiglich.

4Er hat

111,4
2. Mose 12,1-28
ein Gedächtnis gestiftet seiner Wunder,

der gnädige und barmherzige HERR.

5Er

111,5
Ps 145,15
gibt Speise denen, die ihn fürchten;

er gedenkt auf ewig an seinen Bund.

6Er lässt verkündigen seine gewaltigen Taten seinem Volk,

dass er ihnen gebe das Erbe der Völker.

7Die Werke seiner Hände sind Wahrheit und Recht;

alle seine Ordnungen sind beständig.

8Sie stehen fest für immer und ewig;

sie sind geschaffen wahrhaftig und recht.

9Er sandte Erlösung seinem Volk /

und gebot, dass sein Bund ewig bleiben soll.

Heilig und hehr ist sein Name.

10Die

111,10
Spr 1,7
Furcht des HERRN ist der Weisheit Anfang. /

Wahrhaft klug sind alle, die danach tun.

Sein Lob bleibet ewiglich.

112

Preis der Gottesfurcht

1121

112,1
Ps 1,2
Spr 20,7
Halleluja!

Wohl dem, der den HERRN fürchtet,

der große Freude hat an seinen Geboten!

2Sein Geschlecht wird gewaltig sein im Lande;

die Kinder der Frommen werden gesegnet sein.

3Reichtum und Fülle wird in ihrem Hause sein,

und ihre Gerechtigkeit bleibt ewiglich.

4Den Frommen geht das Licht auf in der Finsternis,

gnädig, barmherzig und gerecht.

5Wohl dem, der barmherzig ist und gerne leiht

und das Seine tut, wie es recht ist!

6Denn er wird niemals wanken;

der Gerechte wird nimmermehr vergessen.

7Vor schlimmer Kunde fürchtet er sich nicht;

sein Herz hofft unverzagt auf den HERRN.

8Sein Herz ist getrost und fürchtet sich nicht,

112,8
Ps 91,8
bis er auf seine Feinde herabsieht.

9

112,9
2. Kor 9,9
Er streut aus und gibt den Armen; /

seine Gerechtigkeit bleibt ewiglich.

Sein Horn wird erhöht mit Ehren.

10Der Frevler wird’s sehen und es wird ihn verdrießen; /

mit den Zähnen wird er knirschen und vergehen.

Denn was die Frevler wollen, das wird zunichte.

113

Gottes Hoheit und Huld

(Ps 113,1–118,29: vgl. Mt 26,30)

1131Halleluja!

Lobet, ihr Knechte des HERRN,

lobet den Namen des HERRN!

2Gelobt sei der Name des HERRN

von nun an bis in Ewigkeit!

3

113,3
Ps 50,1
Vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Niedergang

sei gelobet der Name des HERRN!

4Der HERR ist hoch über alle Völker;

seine Herrlichkeit reicht, so weit der Himmel ist.

5Wer ist wie der HERR, unser Gott,

der oben thront in der Höhe,

6der niederschaut in die Tiefe,

auf Himmel und Erde;

7

113,7
1. Sam 2,8
Lk 1,48
1. Mose 41,40-41
der den Geringen aufrichtet aus dem Staube

und erhöht den Armen aus dem Schmutz,

8dass er ihn setze neben die Fürsten,

neben die Fürsten seines Volkes;

9der

113,9
1. Mose 21,2
1. Sam 1,20
Lk 1,57-58
die Unfruchtbare im Hause wohnen lässt,

dass sie eine fröhliche Kindermutter wird. Halleluja!

Diese Webseite benutzt Cookies für ein verbessertes Nutzungserlebnis. Mehr Informationen[X]