Lutherbibel 2017 (LU17)

311Und

31,1
Kap
da dies alles vollendet war, zog ganz Israel, alle, die sich eingefunden hatten, in die Städte Judas, und sie
31,1
5. Mose 7,5
2. Kön 18,4
zerbrachen die Steinmale und hieben die Ascheren um und brachen ab die Opferhöhen und Altäre in ganz Juda, Benjamin, Ephraim und Manasse, bis alles vernichtet war. Und die Israeliten zogen alle wieder heim zu ihrem Besitz in ihre Städte.

Hiskia ordnet die Versorgung der Priester und Leviten

2Hiskia aber stellte die Priester und Leviten nach ihren Abteilungen auf, einen jeden nach seinem Amt, Priester und Leviten, für die Brandopfer und Dankopfer, dass sie dienten, dankten und lobten in den Toren des Lagers des Herrn. 3Und der König gab von seiner Habe seinen Anteil für die Brandopfer am Morgen und am Abend und für die Brandopfer an den Sabbaten und an den Neumonden und Festen,

31,3
4. Mose 28,1–29,39
wie es geschrieben steht im Gesetz des Herrn. 4Und er sagte dem Volk, das in Jerusalem wohnte, dass auch sie ihr Teil den Priestern und Leviten geben sollten, damit diese am Gesetz des Herrn festhalten könnten.

5Und da das Wort sich ausbreitete, gaben die Israeliten reichlich die

31,5
2. Mose 23,19
Erstlinge von Getreide, Wein, Öl, Honig und allem Ertrag des Feldes; und auch
31,5
5. Mose 14,22-23
den Zehnten von allem brachten sie in Menge. 6Und die Israeliten und Judäer, die in den Städten Judas wohnten, brachten auch den Zehnten von Rindern und Schafen und
31,6
3. Mose 27,32
den Zehnten von den heiligen Gaben, die sie dem Herrn, ihrem Gott, geweiht hatten, und legten es in Haufen zusammen. 7Im dritten Monat fingen sie an es aufzuhäufen, und im siebenten Monat waren sie fertig.

8Und als Hiskia mit den Oberen hinging und sie die Haufen sahen, lobten sie den Herrn und sein Volk Israel. 9Und Hiskia befragte die Priester und Leviten wegen der Haufen. 10Und der Priester Asarja, der Erste im Hause Zadok, sprach zu ihm: Seit der Zeit, da man angefangen hat, die Abgaben ins Haus des Herrn zu bringen, haben wir gegessen und sind satt geworden, und es ist noch viel übrig geblieben; denn der Herr hat sein Volk gesegnet, darum ist diese Menge übrig geblieben.

11Da befahl der König, dass man Kammern herrichten sollte am Hause des Herrn. Und sie richteten sie her 12und taten die Abgaben, die Zehnten und die heiligen Gaben getreu hinein. Und Vorsteher darüber wurde der Levit Konanja und als zweiter sein Bruder Schimi. 13Und Jehiël, Asasja, Nahat, Asaël, Jerimot, Josabad, Eliël, Jismachja, Mahat und Benaja wurden Aufseher unter Konanja und seinem Bruder Schimi nach dem Befehl des Königs Hiskia und Asarjas, des Vorstehers im Hause Gottes.

14Und der Levit Kore, der Sohn Jimnas, der Torhüter am Osttor, wurde über die freiwilligen Gaben für Gott gesetzt, dass er die Abgaben für den Herrn und das Hochheilige verteile. 15Und ihm treu zur Seite standen Eden, Minjamin, Jeschua, Schemaja, Amarja und Schechanja in den Städten der Priester, um ihren Brüdern nach ihren Abteilungen auszuteilen, dem Kleinen wie dem Großen, 16allen denen, die aufgezeichnet waren als männlich, drei Jahre alt und darüber, allen, die in das Haus des Herrn gingen, je an ihrem Tage zu ihrem Amt in ihrem Dienst nach ihren Abteilungen. – 17Die Priester waren aufgezeichnet nach ihren Sippen und die Leviten von zwanzig Jahren an und darüber nach ihrem Dienst in ihren Abteilungen. – 18Und man zeichnete sie auf mit allen Alten, Frauen, Söhnen und Töchtern für die ganze Gemeinde; denn in ihrer Treue heiligten sie sich.

19Auch waren Männer namentlich bestellt für die Söhne Aaron, die Priester, in dem Gebiet ihrer Städte, für jede Stadt, dass sie Anteile ausgäben allem, was männlich war unter den Priestern, und allen, die als Leviten aufgezeichnet waren. 20So tat Hiskia in ganz Juda; er tat, was gut, recht und wahrhaftig war vor dem Herrn, seinem Gott. 21Und alles, was er anfing für den Dienst des Hauses Gottes nach dem Gesetz und Gebot, seinen Gott zu suchen, tat er von ganzem Herzen, und

31,21
Ps 1,3
es gelang ihm.