BasisBibel (BB)
93

Gott herrscht als König

931Der Herr93,1 Herr: Hier steht im Hebräischen der Gottesname. Bereits in der Antike war es üblich, den Gottesnamen nicht auszusprechen, sondern ihn beim Lesen durch das hebräische Wort für »Herr« (adonaj) zu ersetzen. In deutschen Bibeln wird das in der Regel durch eine besondere Schreibweise kenntlich gemacht: Herr. herrscht als König93,1 König: Ehrentitel für Gott, der als Herrscher der Welt verehrt wird und für Recht und Gerechtigkeit sorgt.,

er trägt seine Majestät wie ein Gewand.

Der Herr trägt sie wie ein Gewand,

Kraft hat er sich wie einen Gürtel umgebunden.

Die Erde ist fest gegründet, dass sie nicht wankt.

2Seit jeher ist dein Thron93,2 Thron: Bild für die Königsherrschaft Gottes, die schon immer besteht und den Bestand der Erde sichert. fest gegründet.

Von Anfang an herrschst du als König.

3Damals, Herr, brausten die Wasserströme93,3 Wasserströme: Im Hintergrund steht die Vorstellung, dass Gott mit dem Sieg über das Meer als Chaosmacht seine Königsherrschaft antritt..

Es brausten die Wasserströme mit Getöse.

Welle um Welle mit ohrenbetäubendem Lärm.

4Gewaltig ist das Getöse der Wasserfluten.

Noch gewaltiger sind die Brecher des Meeres.

Am mächtigsten aber ist der Herr in der Höhe.

5Deine Gebote93,5 Gebote: Bestimmungen, die Gott den Menschen gegeben hat. Sie ordnen das Leben so, wie es nach Gottes Willen sein soll. stehen zuverlässig fest.

Heiligkeit schmückt dein Haus93,5 Haus Gottes: Bezeichnet den Tempel in Jerusalem.,

Herr, für alle Zeiten.