BasisBibel (BB)
91

Unter Gottes Flügeln

911Wer unter dem Schutz des Höchsten91,1 der Höchste: Titel für Gott, der eng mit dem Tempel in Jerusalem verbunden ist. wohnt,

wer im Schatten des Gewaltigen91,1 der Gewaltige: Hebräisch Schaddaj. Titel für Gott, in dem seine überlegene Macht zum Ausdruck kommt. die Nacht verbringt,

2der sagt wie ich über den Herrn91,2 Herr: Hier steht im Hebräischen der Gottesname. Bereits in der Antike war es üblich, den Gottesnamen nicht auszusprechen, sondern ihn beim Lesen durch das hebräische Wort für »Herr« (adonaj) zu ersetzen. In deutschen Bibeln wird das in der Regel durch eine besondere Schreibweise kenntlich gemacht: Herr.:

»Meine Zuflucht91,2 Zuflucht: Ort, der Schutz bietet. Oft werden Gott oder sein Tempel als Zufluchtsort genannt. ist er und meine Burg91,2 Burg: Bild für Gottes Schutz, vgl. Psalm 46. Der Beter denkt dabei auch an den Tempel als Zufluchtsort.,

mein Gott, dem ich vertraue!«

3Ja, er rettet dich vor dem Netz91,3 Netz: Wird bei der Jagd eingesetzt, um Tiere darin zu fangen. des Jägers,

vor den Verderben bringenden Pfeilspitzen.

4Er breitet seine Schwingen aus über dir.

Unter seinen Flügeln findest du Zuflucht.

Wie ein Schild91,4 Schild: Abwehrwaffe in der Schlacht und Bild für Gottes Schutz. schützt dich seine Treue,

wie eine Schutzmauer umgibt sie dich.

5Du brauchst keine Angst mehr haben:

weder vor den Gefahren, die in der Nacht drohen –

noch vor den Pfeilen, die am Tag daherfliegen.

6Du brauchst dich nicht zu fürchten:

weder vor der Pest, die sich heimlich ausbreitet –

noch vor den Seuchen, die offen wüten.

7Auch wenn tausend neben dir fallen,

zehntausend an deiner rechten Seite:

Dich wird das Unglück nicht erreichen.

8Vielmehr wirst du es mit eigenen Augen sehen

und erleben, wie die Frevler91,8 Frevler: Menschen, die Gottes Gebote missachten und ihre eigenen Interessen gewaltsam durchsetzen. bestraft werden.

9Ja, du sagst wie ich: »Der Herr ist meine Zuflucht91,9 Zuflucht: Ort, der Schutz bietet. Oft werden Gott oder sein Tempel als Zufluchtsort genannt.

Beim Höchsten91,9 der Höchste: Titel für Gott, der eng mit dem Tempel in Jerusalem verbunden ist. hast du ein Versteck gefunden.

10Kein Unheil wird über dich hereinbrechen

und kein Schicksalsschlag wird dein Zelt treffen.

11Denn er wird seinen Engeln91,11 Engel: Boten Gottes, die in seinem Auftrag unterwegs sind und seine Botschaft überbringen. befehlen,

dich zu beschützen, wohin du auch gehst.

12Auf ihren Händen werden sie dich tragen,

damit dein Fuß nicht an einen Stein stößt.

13Über Löwen und Kobras91,13 Kobra: Tödliche Giftschlange. Im Alten Orient ist das Schreiten über gefährliche Tiere ein Bild für die Herrschaft von Göttern und Königen. wirst du hinwegschreiten.

Junglöwen und Giftschlangen wirst du zertreten.

14»Weil er mit Liebe an mir hängt, will ich91,14 ich: Hier spricht Gott. ihn retten!

Ich beschütze ihn, weil er meinen Namen kennt.

15Wenn er mich ruft, antworte ich ihm.

Ich bin für ihn da, wenn ihm Gefahr droht.

Ich reiße ihn heraus und sorge dafür,

dass er wieder zu Ansehen kommt.

16Ich werde ihm ein langes Leben schenken.

Meine heilvolle Zukunft soll er sehen.«