BasisBibel (BB)
62

Einkehr in die Stille

621FÜR DEN CHORLEITER,

NACH DER MELODIE VON JEDUTUN62,1 Jedutun: Name eines Sängers, der für die Musik am Tempel zuständig war; vgl. 1. Chronik 25,1-7..

EIN PSALM, VON DAVID62,1 David: Bedeutender König in der Geschichte Israels, der etwa 1000–960 v. Chr. regierte. Er gilt als Dichter zahlreicher Lieder und Gebete..

2Bei Gott schweigt meine Seele62,2 Seele: Ausdruck für die Empfindsamkeit, Sehnsucht und Lebendigkeit des Menschen. still.

Von ihm kommt die Hilfe, die ich nötig habe!

3Nur er ist mein Fels62,3 Fels: Ehrenvolle Bezeichnung für Gott, in der seine Stärke zum Ausdruck kommt. und meine Rettung –

meine feste Burg62,3 Burg: Bild für Gottes Schutz, vgl. Psalm 46. Der Beter denkt dabei auch an den Tempel als Zufluchtsort., sodass ich nicht wanke.

4Wie lange wollt ihr gegen einen allein anstürmen?

Wollt ihr denn alle gegen ihn anrennen –

wie gegen eine Hauswand, die sich schon neigt,

wie gegen eine Stadtmauer, die gleich einstürzt?

5Sie planen, ihn aus seiner hohen Stellung zu stürzen.

Wenn es dazu beiträgt, lügen sie gern.

Mit dem Mund segnen sie,

aber in ihrem Herzen fluchen sie. Sela62,5 Sela: Zeichen zum Atemholen..

6Bei Gott schweigt meine Seele62,6 Seele: Ausdruck für die Empfindsamkeit, Sehnsucht und Lebendigkeit des Menschen. still.

Von ihm kommt Hilfe, die ich nötig habe!

7Nur er ist mein Fels62,7 Fels: Ehrenvolle Bezeichnung für Gott, in der seine Stärke zum Ausdruck kommt. und meine Rettung –

meine feste Burg62,7 Burg: Bild für Gottes Schutz, vgl. Psalm 46. Der Beter denkt dabei auch an den Tempel als Zufluchtsort., sodass ich nicht wanke.

8Auf Gott gründet sich meine Freiheit und Würde.

Mein starker Fels ist er,

meine Zuflucht62,8 Zuflucht: Ort, der Schutz bietet. Oft werden Gott oder sein Tempel als Zufluchtsort genannt. ist bei Gott.

9Vertraut ihm zu jeder Zeit, ihr aus dem Volk!

Schüttet euer Herz aus vor ihm,

Gott ist unsere Zuflucht. Sela62,9 Sela: Zeichen zum Atemholen..

10Nur ein Hauch62,10 Hauch: Bild für das flüchtige und vergängliche Dasein des Menschen. sind die Menschenkinder62,10 Menschenkinder: Poetischer Ausdruck für die Menschheit..

Ein trügerisches Nichts sind die Sterblichen!

Legt man sie auf eine Waage, schnellen sie hoch62,10 schnellen sie hoch: Bild dafür, dass Besitz und Fortschritte der Menschheit bei Gott kein Gewicht haben..

Alle zusammen sind leichter als ein Hauch.

11Darum verlasst euch nicht auf erpresstes Gut.

Gestohlene Habe wird euch nichts nützen.

Wenn euer Wohlstand wächst,

dann hängt euer Herz nicht daran!

12Eines hat Gott geredet,

zwei Dinge habe ich gehört:

Gott besitzt vollkommene Macht.

13Und du, mein Herr, bist voller Güte.

Du ziehst jeden zur Rechenschaft

für das, was er getan hat.