BasisBibel (BB)

Wie in einem Traum

1261EIN LIED FÜR DIE PILGERREISE.

Wir waren wie in einem Traum,

als der Herr126,1 Herr: Hier steht im Hebräischen der Gottesname. Bereits in der Antike war es üblich, den Gottesnamen nicht auszusprechen, sondern ihn beim Lesen durch das hebräische Wort für »Herr« (adonaj) zu ersetzen. In deutschen Bibeln wird das in der Regel durch eine besondere Schreibweise kenntlich gemacht: Herr. das Schicksal Zions126,1 Zion: Tempelberg von Jerusalem, aber auch Bezeichnung für die ganze Stadt. zum Guten wendete:

2Da füllte Lachen unseren Mund,

und Jubel löste uns die Zunge.

Da sagte man unter den Völkern:

»Der Herr hat Großes an ihnen getan!«

3Ja, der Herr hat Großes an uns getan!

Wir waren in einem Freudentaumel.

4Herr, wende unser Schicksal zum Guten,

so wie du die Bäche in der Wüste füllst

nach langer Trockenzeit.

5Wer unter Tränen mit der Saat beginnt,

wird unter Jubel die Ernte einbringen.

6Noch geht er, geht weinend aufs Feld,

wenn er den Beutel zur Aussaat trägt.

Dann kommt er, kommt jubelnd zurück,

wenn er seine Garben126,6 Garben: Bei der Ernte gebündelte und zum Aufstellen zusammengebundene Getreidehalme. nach Hause trägt.