BasisBibel (BB)
124

Wie ein Vöglein

1241EIN LIED FÜR DIE PILGERREISE.

VON DAVID124,1 David: Bedeutender König in der Geschichte Israels, der etwa 1000–960 v. Chr. regierte. Er gilt als Dichter zahlreicher Lieder und Gebete..

»Wäre der Herr124,1 Herr: Hier steht im Hebräischen der Gottesname. Bereits in der Antike war es üblich, den Gottesnamen nicht auszusprechen, sondern ihn beim Lesen durch das hebräische Wort für »Herr« (adonaj) zu ersetzen. In deutschen Bibeln wird das in der Regel durch eine besondere Schreibweise kenntlich gemacht: Herr. nicht für uns gewesen«,

so soll Israel124,1 Israel: Nachkommen der zwölf Söhne Jakobs. Gott hat mit Israel einen Bund geschlossen. sprechen!

2»Wäre der Herr nicht für uns gewesen,

als uns Menschen angegriffen haben:

3Dann hätten sie uns lebendig verschlungen,

so sehr war ihr Zorn gegen uns entbrannt.

4Dann hätten uns Wassermassen überschwemmt,

ein Sturzbach hätte sich über uns ergossen.

5Dann wären wir übergossen worden

von schäumenden Wasserfluten.«

6Gepriesen sei der Herr!

Er gab uns diesen Raubtieren124,6 Raubtiere: Bild für die Feinde des Beters, die ihn zu verschlingen drohen. nicht preis,

sie hätten uns mit ihren Zähnen zerrissen.

7Wie ein Vöglein retteten wir unser Leben,

dem Netz124,7 Netz: Wird bei der Jagd eingesetzt, um Tiere darin zu fangen. des Jägers sind wir entschlüpft.

Die Vogelfalle124,7 Vogelfalle: Ein Klappnetz, dessen Hälften über den angelockten Vögeln zusammenschnellen. Zerbricht die Mechanik im Moment des Zusammenklappens, können die bereits gefangenen Vögel dem Netz wieder entschlüpfen. zerbrach, und wir sind frei!

8Beim Namen des Herrn124,8 Name Gottes: Steht für Gott selbst und seine Gegenwart, vor allem im Heiligtum. finden wir Hilfe.

Himmel und Erde hat er gemacht.124,8 Himmel und Erde gemacht: Von der Erschaffung der Welt erzählt 1. Mose/Genesis 1,1–2,4.