BasisBibel (BB)
4

Jesus wird auf die Probe gestellt

Markus 1,12-13; Lukas 4,1-13
41Danach4,1 danach: Direkt nach seiner Taufe wird Jesus vom Teufel auf die Probe gestellt. wurde Jesus4,1 Jesus: Der Name bedeutet so viel wie »der Herr rettet«. Christen glauben an ihn als Sohn Gottes, in dem sich die Verheißungen des Alten Testaments erfüllen. Um 30 n. Chr. wirkte Jesus in der Art eines jüdischen Lehrers in Galiläa und Judäa. vom Geist4,1 Geist Gottes: Kraft, durch die Gott in der Welt wirkt. in die Wüste4,1 Wüste: Trockenes und steiniges Gebiet, in dem nur wenige Tiere und Pflanzen überleben können. geführt.Dort sollte er vom Teufel4,1 Satan, Teufel: Gegenspieler Gottes. Er versucht, die Menschen zu einem Verhalten zu bewegen, das Gottes Willen widerspricht.auf die Probe gestellt werden.2Jesus fastete4,2 Fasten: Der freiwillige Verzicht auf Essen und Trinken ist in der Bibel eine übliche religiöse Praxis. 40 Tage und 40 Nächte4,2 40 Tage und 40 Nächte: Die Zahl erinnert an die 40 Jahre, die Israel auf dem Weg in das von Gott verheißene Land durch die Wüste zog, und an die 40 Tage und Nächte, die Mose auf dem Berg Sinai war, als er die Zehn Gebote erhielt; vgl. 2. Mose/Exodus 34,28. lang.Dann war er sehr hungrig.3Da kam der Versucher4,3 Versucher: Andere Bezeichnung für den Teufel. und sagte zu ihm:»Wenn du der Sohn Gottes4,3 Sohn Gottes: Titel, der das besondere Vertrauensverhältnis eines Menschen zu Gott zum Ausdruck bringt. Im Neuen Testament wird der Titel ausschließlich für Jesus verwendet. bist,befiehl doch, dass die Steine hier zu Brot werden!«4Jesus aber antwortete:»In der Heiligen Schrift steht4,4 in der Heiligen Schrift steht (Vers 4): Zitat aus der griechischen Übersetzung von 5. Mose/Deuteronomium 8,3.:›Der Mensch lebt nicht nur von Brot.Nein, vielmehr lebt er von jedem Wort,das aus dem Mund Gottes kommt.‹«

5Dann nahm ihn der Teufel4,5 Satan, Teufel: Gegenspieler Gottes. Er versucht, die Menschen zu einem Verhalten zu bewegen, das Gottes Willen widerspricht. mit in die Heilige Stadt4,5 Heilige Stadt: Meint Jerusalem, das religiöse und kulturelle Zentrum des Landes..Er stellte ihn auf den höchsten Punkt des Tempels4,5 Tempel: Das zentrale Heiligtum in Jerusalem. Der Tempel galt als Wohnung Gottes und war Zufluchtsort für Verfolgte.6und sagte zu ihm:»Wenn du der Sohn Gottes4,6 Sohn Gottes: Titel, der das besondere Vertrauensverhältnis eines Menschen zu Gott zum Ausdruck bringt. Im Neuen Testament wird der Titel ausschließlich für Jesus verwendet. bist, spring hinunter!Denn in der Heiligen Schrift steht4,6 in der Heiligen Schrift steht (Vers 6): Zitat aus Psalm 91,11-12.:›Er wird seinen Engeln4,6 Engel: Boten Gottes, die in seinem Auftrag unterwegs sind und seine Botschaft überbringen. befehlen:Auf ihren Händen sollen sie dich tragen,damit dein Fuß nicht an einen Stein stößt.‹«7Jesus4,7 Jesus: Der Name bedeutet so viel wie »der Herr rettet«. Christen glauben an ihn als Sohn Gottes, in dem sich die Verheißungen des Alten Testaments erfüllen. Um 30 n. Chr. wirkte Jesus in der Art eines jüdischen Lehrers in Galiläa und Judäa. antwortete:»Es steht aber auch in der Heiligen Schrift4,7 in der Heiligen Schrift steht (Vers 7): Zitat aus der griechischen Übersetzung von 5. Mose/Deuteronomium 6,16.:›Du sollst den Herrn, deinen Gott,nicht auf die Probe stellen!‹«

8Wieder nahm ihn der Teufel4,8 Satan, Teufel: Gegenspieler Gottes. Er versucht, die Menschen zu einem Verhalten zu bewegen, das Gottes Willen widerspricht. mit sich,dieses Mal auf einen sehr hohen Berg.Er zeigte ihm alle Königreiche der Weltin ihrer ganzen Herrlichkeit.9Er sagte zu ihm: »Das alles will ich dir geben,wenn du dich vor mir niederwirfst und mich anbetest!«10Da sagte Jesus4,10 Jesus: Der Name bedeutet so viel wie »der Herr rettet«. Christen glauben an ihn als Sohn Gottes, in dem sich die Verheißungen des Alten Testaments erfüllen. Um 30 n. Chr. wirkte Jesus in der Art eines jüdischen Lehrers in Galiläa und Judäa. zu ihm: »Weg mit dir, Satan4,10 Satan, Teufel: Gegenspieler Gottes. Er versucht, die Menschen zu einem Verhalten zu bewegen, das Gottes Willen widerspricht.!Denn in der Heiligen Schrift steht4,10 in der Heiligen Schrift steht (Vers 10): Zitat aus 5. Mose/Deuteronomium 6,13.:›Du sollst den Herrn, deinen Gott, anbetenund ihn allein verehren!‹«11Daraufhin verließ ihn der Teufel4,11 Satan, Teufel: Gegenspieler Gottes. Er versucht, die Menschen zu einem Verhalten zu bewegen, das Gottes Willen widerspricht..Und es kamen Engel4,11 Engel: Boten Gottes, die in seinem Auftrag unterwegs sind und seine Botschaft überbringen. und sorgten für ihn.

Jesus beginnt zu predigen

Markus 1,14-15; Lukas 4,14-15
12Jesus4,12 Jesus: Der Name bedeutet so viel wie »der Herr rettet«. Christen glauben an ihn als Sohn Gottes, in dem sich die Verheißungen des Alten Testaments erfüllen. Um 30 n. Chr. wirkte Jesus in der Art eines jüdischen Lehrers in Galiläa und Judäa. hörte,dass Johannes der Täufer4,12 Johannes der Täufer: Bereitet die Menschen auf das Kommen von Jesus vor. verhaftet worden war.Deshalb zog er sich nach Galiläa4,12 Galiläa: Gebiet zwischen dem See Gennesaret und der nördlichen Küstenebene. zurück.13Er blieb aber nicht in Nazaret4,13 Nazaret: Ortschaft 30 km westlich des See Gennesaret. Hier wuchs Jesus auf.,sondern ließ sich in Kapernaum4,13 Kapernaum: Stadt am Nordufer des See Gennesaret. nieder.Kapernaum liegt am See Gennesaret4,13 See Gennesaret: See im Norden Israels, zwischen den Golanhöhen und Galiläa gelegen.,im Gebiet von Sebulon4,13 Sebulon: Einer der zwölf Stämme Israels. Sein Siedlungsgebiet liegt in Galiläa, östlich des Gebirges Karmel. und Naftali4,13 Naftali: Einer der zwölf Stämme Israels. Sein Siedlungsgebiet liegt in Galiläa..14So ging in Erfüllung,was der Prophet Jesaja gesagt4,14 der Prophet Jesaja gesagt: Zitat aus Jesaja 8,23–9,1. hat:15»Du Land Sebulon und du Land Naftali,am See gelegen, jenseits des Jordan4,15 Jordan: Wichtigster Fluss in der Region, der vom Hermongebirge durch den See Gennesaret ins Tote Meer fließt.:Du bist das Galiläa der Völker, und für dich gilt:16Das Volk, das in der Finsternis lebt,sieht ein großes Licht.Und für alle, die im Land des Todesschattens wohnen,strahlt ein Licht auf!«17Von da an verkündete Jesus4,17 Jesus: Der Name bedeutet so viel wie »der Herr rettet«. Christen glauben an ihn als Sohn Gottes, in dem sich die Verheißungen des Alten Testaments erfüllen. Um 30 n. Chr. wirkte Jesus in der Art eines jüdischen Lehrers in Galiläa und Judäa.: »Ändert euer Leben!Denn das Himmelreich4,17 Himmelreich: Wörtlich »Königsherrschaft der Himmel«. Bezeichnet den Herrschaftsbereich, in dem sich Gottes Wille durchsetzt. kommt jetzt den Menschen nahe.«

Die ersten Jünger

Markus 1,16-20; Lukas 5,1-11; Johannes 1,35-42
18Als Jesus4,18 Jesus: Der Name bedeutet so viel wie »der Herr rettet«. Christen glauben an ihn als Sohn Gottes, in dem sich die Verheißungen des Alten Testaments erfüllen. Um 30 n. Chr. wirkte Jesus in der Art eines jüdischen Lehrers in Galiläa und Judäa. am See Gennesaret entlangging,sah er zwei Brüder:Simon, der Petrus4,18 Petrus: Beiname eines Jüngers von Jesus, der übersetzt »Fels« bedeutet. Der volle Name lautet Simon Petrus. genannt wird,und seinen Bruder Andreas.Sie warfen gerade ihre Netze in den See aus,denn sie waren Fischer.19Jesus sagte zu ihnen: »Kommt, folgt4,19 folgen: Jesus zu folgen bedeutet, das Leben ganz in seinen Dienst zu stellen. mir!Ich mache euch zu Menschenfischern!«20Sofort ließen sie ihre Netze liegen und folgten ihm.

21Ein kleines Stück weiter sah Jesus4,21 Jesus: Der Name bedeutet so viel wie »der Herr rettet«. Christen glauben an ihn als Sohn Gottes, in dem sich die Verheißungen des Alten Testaments erfüllen. Um 30 n. Chr. wirkte Jesus in der Art eines jüdischen Lehrers in Galiläa und Judäa. zwei andere Brüder:Jakobus, den Sohn von Zebedäus,und seinen Bruder Johannes.Sie waren mit ihrem Vater Zebedäus im Bootund besserten gerade ihre Netze aus.Jesus rief sie zu sich.22Sofort ließen sie das Boot und ihren Vater zurückund folgten4,22 folgen: Jesus zu folgen bedeutet, das Leben ganz in seinen Dienst zu stellen. ihm.

Das Wirken von Jesus in Wort und Tat

Matthäus 4,23–16,12

Die Bergpredigt

Matthäus 4,23–7,29

Viele Menschen kommen zu Jesus

Markus 3,7-12; Lukas 6,17-19
23Jesus4,23 Jesus: Der Name bedeutet so viel wie »der Herr rettet«. Christen glauben an ihn als Sohn Gottes, in dem sich die Verheißungen des Alten Testaments erfüllen. Um 30 n. Chr. wirkte Jesus in der Art eines jüdischen Lehrers in Galiläa und Judäa. zog durch ganz Galiläa4,23 Galiläa: Gebiet zwischen dem See Gennesaret und der nördlichen Küstenebene..Er lehrte in ihren Synagogen4,23 Synagoge: Versammlungsstätte einer jüdischen Gemeinde.und verkündete die Gute Nachricht4,23 Gute Nachricht: Wörtliche Übersetzung von »Evangelium«. Steht für Gottes Willen, die Menschen mit sich zu versöhnen und in Gemeinschaft mit sich leben zu lassen. vom Himmelreich4,23 Himmelreich: Wörtlich »Königsherrschaft der Himmel«. Bezeichnet den Herrschaftsbereich, in dem sich Gottes Wille durchsetzt..Er heilte jede Krankheit und jedes Leiden im Volk.24Sein Ruf verbreitete sich in ganz Syrien4,24 Syrien: Geografische Bezeichnung für das Gebiet um Damaskus zwischen dem Mittelmeer und der arabischen Wüste. Die römische Provinz Syrien umfasste auch Israel und Juda..Und sie brachten alle zu ihm,die irgendwelche Krankheiten oder Schmerzen hatten.Darunter waren Besessene4,24 Besessene: Menschen, die unter dem Einfluss böser Mächte standen., Mondsüchtige4,24 Mondsüchtige: Menschen, die unter dem Einfluss übernatürlicher Mächte standen, die mit den Mondphasen in Verbindung gebracht wurden. und Gelähmte.Jesus heilte sie alle.25Eine große Volksmenge folgte ihm:Die Menschen kamen aus Galiläa,dem Gebiet der Zehn Städte4,25 Zehn Städte: Zusammenschluss von zehn Städten östlich und südlich des See Gennesaret, der eine gewisse Unabhängigkeit gegenüber den jeweiligen Herrschern behauptete., aus Jerusalem4,25 Jerusalem: Mit dem Tempel religiöses und kulturelles Zentrum des Landes., aus Judäa4,25 Judäa: Römische Provinz mit Jerusalem als religiösem und kulturellem Zentrum.und aus dem Gebiet jenseits des Jordan4,25 Jordan: Wichtigster Fluss in der Region, der vom Hermongebirge durch den See Gennesaret ins Tote Meer fließt..