BasisBibel (BB)
43

Gott ist bei seinem Volk

431Jetzt aber spricht der Herr43,1 so spricht der Herr: Typische Einleitung eines Gotteswortes, vor allem in prophetischen Büchern.,der Jakob43,1 Jakob: Bezeichnung für das Volk Israel. Der Stammvater Jakob wird in 1. Mose/Genesis 32,29 in Israel umbenannt. geschaffenund sein Volk Israel43,1 Israel: Nachkommen der zwölf Söhne Jakobs. Gott hat mit Israel einen Bund geschlossen. gebildet hat:Fürchte dich nicht,denn ich habe dich befreit.Ich habe dich bei deinem Namen gerufen,du gehörst zu mir.2Wenn du durch Wasserfluten gehst, bin ich bei dir.Reißende Ströme spülen dich nicht fort.Wenn du durchs Feuer gehst, verbrennst du nicht.Die Flammen können dir nichts anhaben.3Denn ich bin der Herr43,3 Herr: Hier steht im Hebräischen der Gottesname. Bereits in der Antike war es üblich, den Gottesnamen nicht auszusprechen, sondern ihn beim Lesen durch das hebräische Wort für »Herr« (adonaj) zu ersetzen. In deutschen Bibeln wird das in der Regel durch eine besondere Schreibweise kenntlich gemacht: Herr., dein Gott.Ich bin der Heilige Israels43,3 Heiliger Israels: Ehrenvolle Bezeichnung für Gott, die vor allem im Buch Jesaja vorkommt., der dich rettet.Ich habe Ägypten43,3 Ägypten: Fruchtbares Land am Nil und Großmacht, die das politische Geschehen im Alten Orient beeinflusste. als Kaufpreis für dich bezahlt43,3 für dich bezahlt: Verweist darauf, dass Gott die Ägypter in die Hand der Perserkönige gegeben hat, die Israel die Rückkehr nach Jerusalem erlaubten.,dazu noch Nubien43,3 Nubien: Wörtlich »Kusch«. Gebiet, das vom südlichen Ägypten bis in den heutigen Sudan reicht. und Seba43,3 Seba: Gebiet im östlichen Afrika..4Du bist kostbar und wertvoll für mich,und ich habe dich lieb.Deshalb gebe ich Menschen für dich preisund setze Völker für dein Leben aufs Spiel.5Fürchte dich nicht, denn ich bin bei dir.Ich hole deine Nachkommen aus dem Osten herbeiund bringe sie aus dem Westen zusammen.6Zum Norden sage ich: Gib sie heraus!Und zum Süden: Halt sie nicht zurück!Meine Söhne sollen aus der Ferne kommen,meine Töchter von den fernsten Winkeln der Erde.7Alle, die ich zu mir gerufen habe, sollen kommen.Denn ich habe sie zu meiner Ehre geschaffen,ich habe sie geformt und gebildet.

Gott beweist, dass er der einzige Retter ist

8Nun soll das Volk Israel43,8 Israel: Nachkommen der zwölf Söhne Jakobs. Gott hat mit Israel einen Bund geschlossen. vortreten.Es hat Augen und ist doch blind,es hat Ohren und ist doch taub.9Alle Völker haben sich versammeltund sind zusammengekommen.Wer von ihnen hat angekündigt,was wir jetzt erleben?Oder haben sie uns früher schon einmaletwas richtig vorhergesagt?Sollen sie doch Zeugen auftreten lassenund beweisen, dass sie recht haben!Dann kann man sie anhörenund feststellen, ob es wahr ist.10Ihr seid meine Zeugen, sagt der Herr43,10 Herr: Hier steht im Hebräischen der Gottesname. Bereits in der Antike war es üblich, den Gottesnamen nicht auszusprechen, sondern ihn beim Lesen durch das hebräische Wort für »Herr« (adonaj) zu ersetzen. In deutschen Bibeln wird das in der Regel durch eine besondere Schreibweise kenntlich gemacht: Herr. zu Israel.Ihr seid der Knecht43,10 Knecht: Ehrentitel für das Volk Israel oder einen Einzelnen, der stellvertretend für Israel steht., den ich erwählt habe.Ihr sollt zur Einsicht kommen und mir glauben.Dann werdet ihr begreifen,dass ich das alles getan habe.Vor mir gab es keinen anderen Gott,und auch nach mir wird es keinen geben.11Ich allein bin der Herr,außer mir gibt es keinen Retter.12Ich habe vorher angekündigt43,12 vorher angekündigt: Eine solche Ankündigung findet sich beispielsweise in Jesaja 13,1–14,23.,dass ich euch retten werde.Das habt ihr von keinem anderen Gott gehört.Deshalb seid ihr meine Zeugen.– Ausspruch des HerrnIch allein bin Gott13und bleibe es auch in Zukunft.Niemand kann mir etwas aus der Hand reißen.Wenn ich etwas tun will,kann mich niemand aufhalten.

Der neue Weg durch die Wüste

14So spricht der Herr43,14 so spricht der Herr: Typische Einleitung eines Gotteswortes, vor allem in prophetischen Büchern.,der Heilige Israels43,14 Heiliger Israels: Ehrenvolle Bezeichnung für Gott, die vor allem im Buch Jesaja vorkommt., der euch befreit:Ich habe Boten nach Babylon geschickt,um euch zu helfen43,14 um euch zu helfen: Anspielung auf die Eroberung Babylons durch den Perserkönig Kyros II. Kyros erlaubte es den Israeliten, aus der Verbannung nach Babylon nach Jerusalem zurückzukehren..Ich reiße die Riegel von den Stadttoren ab.Die Freude ihrer Bewohner verwandle ich in Trauer.15Ich bin der Herr43,15 Herr: Hier steht im Hebräischen der Gottesname. Bereits in der Antike war es üblich, den Gottesnamen nicht auszusprechen, sondern ihn beim Lesen durch das hebräische Wort für »Herr« (adonaj) zu ersetzen. In deutschen Bibeln wird das in der Regel durch eine besondere Schreibweise kenntlich gemacht: Herr., euer heiliger Gott.Ich habe Israel43,15 Israel: Nachkommen der zwölf Söhne Jakobs. Gott hat mit Israel einen Bund geschlossen. geschaffen und bin euer König.16Dieser Herr ist es,der einen Weg durch das Meer43,16 Weg durch das Meer: Anspielung auf die Rettung Israels am Schilfmeer auf der Flucht vor den Ägyptern, vgl. 2. Mose/Exodus 14,15-22. bahnt,einen Pfad durch gewaltige Fluten.17Er lässt ein mächtiges Heer43,17 mächtiges Heer: Anspielung auf die Ägypter. Sie haben Israel auf dem Weg in das Land, das Gott ihnen versprochen hatte, verfolgt; vgl. 2. Mose/Exodus 14. ausrückenmit Wagen und Pferden.Die liegen da und stehen nicht mehr auf.Sie sind ausgelöscht wie ein Docht, der verglüht.Dieser Herr sagt euch jetzt:18Denkt nicht mehr an das, was früher geschah.Beschäftigt euch nicht mit der Vergangenheit43,18 Vergangenheit: Meint die Geschichte Gottes mit seinem Volk Israel..19Schaut her, ich schaffe etwas Neues!Es beginnt schon zu sprießen –merkt ihr es denn nicht?Ich lege einen Weg durch die Wüste an,im trockenen Land lasse ich Ströme fließen.20Sogar die wilden Tiere ehren mich,selbst Schakale43,20 Schakal: Nachtaktiver Wildhund, der in der unbewohnten Steppe lebt. und Straußenweibchen.Denn ich lasse in der Wüste Wasser fließenund Ströme im trockenen Land.So sorge ich dafür,dass mein Volk genug zu trinken hat.Es ist ja das Volk, das ich mir erwählt habe,21Ich habe es für mich erschaffen,damit es mich lobt und von meinen Taten erzählt.

Gott geht mit seinem Volk ins Gericht

22Gott spricht: In deinen Gottesdiensten ging es dirja gar nicht um mich, Jakob43,22 Jakob: Bezeichnung für das Volk Israel. Der Stammvater Jakob wird in 1. Mose/Genesis 32,29 in Israel umbenannt..Erst recht hast du dir für michkeine Mühe gegeben, Israel43,22 Israel: Nachkommen der zwölf Söhne Jakobs. Gott hat mit Israel einen Bund geschlossen..23Du hast Schafe als Brandopfer43,23 Brandopfer: Das geschlachtete Opfertier wird mit Ausnahme der Haut bzw. des Fells vollständig auf dem Brandopferaltar verbrannt. dargebracht,aber nicht für mich.Du hast Schlachtopfer43,23 Schlachtopfer: Fett und Innereien wurden als Dank für Gott verbrannt, während das Fleisch von den Opfernden gegessen wurde. zubereitet,aber nicht, um mich zu ehren.Ich bin dir nicht zur Last gefallen,indem ich Speiseopfer43,23 Speiseopfer: Besteht aus Getreide, Mehl, ungesäuerten Backwaren und Öl. Ein Teil wird auf dem Altar verbrannt. von dir forderte.Ich habe dir keine Mühe gemacht,indem ich Räucheropfer43,23 Räucheropfer: Verbrennen von Weihrauch oder anderen Duftharzen auf einem Räucheraltar. verlangte.24Nicht für mich hast du teures Geldfür Gewürzrohr43,24 Gewürzrohr: Besonders teures Gewürz, das für die Herstellung des Salböls benötigt wurde, mit dem Priester und Tempelgeräte geweiht wurden. ausgegeben.Am Fett43,24 Fett: Fett galt als kostbarer Teil eines Tieres und wurde Gott daher als Opfer dargebracht. deiner Schlachtopferhatte ich keine Freude.Im Gegenteil: Mit deinen Sünden43,24 Sünden: Konkrete Verfehlungen, die von Gott trennen und das Gewissen belasten können.bist du mir zur Last gefallen.Mit deiner Schuld43,24 Schuld: Konkrete Verfehlungen, die von Gott trennen und das Gewissen belasten können. hast du mir Mühe gemacht.25Ich bin es doch,der deine Verbrechen auslöscht.Das tue ich, weil ich es will.Ich denke nicht mehr an deine Sünden.26Klag mich an,lass uns vor Gericht ziehen!Leg deine Sicht dar,wir werden ja sehen, ob du im Recht bist.27Schon dein frühester Vorfahre43,27 Vorfahre: Gemeint ist wahrscheinlich Jakob, der Stammvater Israels. ist schuldig geworden.Deine Wortführer haben sich von mir losgesagt.28Darum habe ich die Priester43,28 Priester: Bringt Opfer im Heiligtum dar und deutet den Willen Gottes. am Heiligtum abgesetzt.Ich habe Jakob dem Untergang geweihtund Israel der Schmähung preisgegeben.