BasisBibel (BB)
3

Gottes Gericht über Israel

Amos 3,1–6,14

Israels Erwählung und Verantwortung

31Hört diese Rede, ihr Israeliten!Der Herr3,1 Herr: Hier steht im Hebräischen der Gottesname. Bereits in der Antike war es üblich, den Gottesnamen nicht auszusprechen, sondern ihn beim Lesen durch das hebräische Wort für »Herr« (adonaj) zu ersetzen. In deutschen Bibeln wird das in der Regel durch eine besondere Schreibweise kenntlich gemacht: HERR. hat sie gegen euch geredet –als eine Drohung gegen die ganze Schar,die ich aus dem Land Ägypten geführt habe:2»Euch allein habe ich erwähltaus allen Völkerscharen der Erde.Darum ziehe ich euch zur Verantwortungfür alle Vergehen, die ihr begangen habt!«

Ursache und Wirkung

3Gehen etwa zwei miteinander einen Weg,ohne sich vorher begegnet zu sein?4Brüllt der Löwe im Wald ohne Beute?Knurrt ein junger Löwe in seinem Versteck,ohne ein Tier erlegt zu haben?5Wird ein Vogel am Boden gefangen,wenn die Falle nicht zuschnappt?Schnellt das Klappnetz3,5 Klappnetz: Jagdgerät des Vogelfängers. Es besteht aus zwei Hälften, die über den angelockten Vögeln zusammenschnellen. in die Luft,wenn es nichts zu fangen gibt?6Bläst man das Widderhorn3,6 Widderhorn: Hebräisch schofar. Ein Musik- und Signalinstrument, das aus dem Horn eines Widders hergestellt wird. in der Stadt,ohne dass die Leute erschrecken?Oder geschieht ein Unglück in der Stadt,ohne dass es der Herr3,6 Herr: Hier steht im Hebräischen der Gottesname. Bereits in der Antike war es üblich, den Gottesnamen nicht auszusprechen, sondern ihn beim Lesen durch das hebräische Wort für »Herr« (adonaj) zu ersetzen. In deutschen Bibeln wird das in der Regel durch eine besondere Schreibweise kenntlich gemacht: HERR. verursacht hat?7Denn Gott, der Herr, tut nichts,ohne seine Absicht vorher mitzuteilen.Er sagt sie seinen Knechten, den Propheten3,7 Prophet: Verkündet, was Gott in einer bestimmten Situation zu sagen hat..8Der Löwe3,8 Löwe: Bild für Gott, vgl. Amos 1,2. hat gebrüllt!Wer wird sich da nicht fürchten?Gott, der Herr, hat geredet!Wer wird da nicht zum Propheten?

Gegen die Hauptstadt von Israel

9Ruft es aus über den Palästen in Aschdod3,9 Aschdod: Einflussreiche Stadt der Philister an der Mittelmeerküste.und über den Palästen in Ägypten.So sollt ihr sprechen:»Kommt zusammen auf den Bergen Samarias3,9 Samaria: Hauptstadt des Nordreichs Israel, 722 v. Chr. von den Assyrern zerstört.und seht das wilde Treiben in der Stadt.Seht die Misshandlungen, die in ihr geschehen.«10Sie treten das Recht mit Füßen.– Ausspruch des Herrn3,10 Ausspruch des Herrn: Formelhafter Ausdruck, der vor allem in den Prophetenbüchern ein Gotteswort kennzeichnet.Sie sammeln Gewalttaten und Verbrechenwie Schätze in ihren Palästen.11Darum, so spricht Gott, der Herr3,11 so spricht der Herr: Typische Einleitung eines Gotteswortes, vor allem in prophetischen Büchern.:Ein Feind wird das Land von allen Seiten bedrängenund deine3,11 deine: Hier wird Samaria angesprochen. Verteidigungsmauern niederreißen.Deine Paläste sollen geplündert werden!

12So spricht der Herr3,12 so spricht der Herr: Typische Einleitung eines Gotteswortes, vor allem in prophetischen Büchern.:Es ist wie bei einem Hirten, der versucht,ein Schaf aus dem Maul des Löwen zu retten:Nur zwei Beine oder ein Ohrläppchen bleiben übrig.Genauso werden die Israeliten gerettet:Kaum einer der Leute wird überleben,die in Samaria3,12 Samaria: Hauptstadt des Nordreichs Israel, 722 v. Chr. von den Assyrern zerstört. auf Ruhekissen liegenund auf Polsterbetten aus Damaskus3,12 Polsterbetten aus Damaskus: Steht für den Luxus, den sich die Oberschicht von Samaria leistete..

13Hört her und warnt das Haus Jakob3,13 Haus Jakob: Bezeichnung für das Nordreich Israel.!– Ausspruch von Gott, dem Herrn3,13 Ausspruch des Herrn: Formelhafter Ausdruck, der vor allem in den Prophetenbüchern ein Gotteswort kennzeichnet., dem Gott Zebaot3,13 Zebaot: Der Beiname bedeutet übersetzt »(Gott) der himmlischen Heere« und bringt die Fülle von Gottes Macht zum Ausdruck.14Es kommt der Tag, an dem ich das Volk Israelfür seine Verbrechen zur Verantwortung ziehe.Dann werde ich das Heiligtum in Bet-El3,14 Bet-El: Staatsheiligtum an der Südgrenze Israels, 16 km nördlich von Jerusalem. aufsuchenund an seinen Altären die Strafe vollziehen.Die Hörner am Altar3,14 Hörneraltar: Typische Bauweise eines Altars. Die vier Ecken sind höher als die Opferfläche und werden »Hörner« genannt. werden abgehauen,sodass sie auf den Boden fallen.15Ich zerschlage das Winterhaus und das Sommerhaus.Die Häuser mit Elfenbeinschmuck3,15 Elfenbein: Wertvolles Material aus den Stoßzähnen von Elefanten, das zur Verzierung von Möbeln und Luxusgegenständen verwendet wurde. werden verschwinden.Und alle übrigen Gebäude werden zerstört.– So lautet der Ausspruch des Herrn3,15 Herr: Hier steht im Hebräischen der Gottesname. Bereits in der Antike war es üblich, den Gottesnamen nicht auszusprechen, sondern ihn beim Lesen durch das hebräische Wort für »Herr« (adonaj) zu ersetzen. In deutschen Bibeln wird das in der Regel durch eine besondere Schreibweise kenntlich gemacht: HERR..