BasisBibel (BB)
3

Timotheus bei der Gemeinde in Thessalonich

31Als wir es schließlich nicht mehr aushielten,beschlossen wir, allein in Athen3,1 Athen: Bedeutende Handelsstadt in Griechenland sowie geistiges und kulturelles Zentrum des Landes. zurückzubleiben.2So schickten wir Timotheus3,2 Timotheus: Begleiter des Paulus auf der zweiten und dritten Missionsreise..Er ist unser Bruder3,2 Bruder: Übliche Anrede unter Mitgliedern der Gemeinde. und Mitarbeiter Gottesim Dienst an der Guten Nachricht3,2 Gute Nachricht: Wörtliche Übersetzung von »Evangelium«. Botschaft, dass die Menschen durch Tod und Auferstehung von Christus mit Gott versöhnt sind. von Christus3,2 Christus: Bedeutet übersetzt »der Gesalbte«. Im Alten Testament werden Könige, aber auch Propheten und Priester bei Amtsantritt gesalbt. Später wird der von Gott zum Herrscher der Welt bestimmte Retter so genannt. Im Neuen Testament ist das Jesus..Er sollte euch stärken und im Glauben3,2 Glaube, glauben: Meint das tiefe Vertrauen auf Gott, das zu einem Leben nach seinem Willen führt. ermutigen.3Denn niemand soll durch die gegenwärtige Verfolgungim Glauben verunsichert werden.Ihr wisst doch selbst,dass sie uns auferlegt ist.4Denn schon als wir bei euch waren,haben wir euch vorausgesagt,dass man uns verfolgen wird.Und wie ihr wisst, ist es genau so gekommen.5Darum hielt ich es auch nicht länger ausund schickte Timotheus zu euch.Ich wollte mich vergewissern,wie es um euren Glauben steht.Denn ich war besorgt,dass der Versucher3,5 der Versucher: Andere Bezeichnung für den Satan. Als Gegenspieler Gottes versucht er, die Menschen zu einem Verhalten zu bewegen, das Gottes Willen widerspricht. euch auf die Probe stellt.Dann wäre unsere Mühe vergeblich gewesen!

Freude über die Nachrichten aus Thessalonich

6Inzwischen ist Timotheus3,6 Timotheus: Begleiter des Paulus auf der zweiten und dritten Missionsreise. von euch zurückgekehrt.Er hat uns erfreuliche Nachrichten über euren Glauben3,6 Glaube, glauben: Meint das tiefe Vertrauen auf Gott, das zu einem Leben nach seinem Willen führt.und eure Liebe gebracht.Außerdem hat er berichtet,dass ihr uns stets in guter Erinnerung habt –und euch genauso nach einem Wiedersehen sehnt wie wir.7Ihr habt euren Glauben bewahrt, Brüder und Schwestern3,7 Bruder, Schwester: Wörtlich »Bruder«. Das griechische Wort bezeichnet männliche und weibliche Mitglieder der Gemeinde..Dadurch habt ihr uns in dieser schwierigen Zeitund in aller Verfolgung neuen Mut geschenkt.8Ja, wir leben regelrecht auf durch die Gewissheit,dass ihr fest zum Herrn3,8 Herr: Anrede und Bezeichnung für Jesus. Sie bringt zum Ausdruck, dass man sich in seinen Dienst stellt. steht.9Wie können wir Gott nur für euch danken?Zu groß ist die Freude, die ihr uns vor ihm bereitet!10Tag und Nacht bitten wir von ganzem Herzen,dass wir euch von Angesicht zu Angesicht wiedersehen.Denn wir wollen euch all das geben,was an eurem Glauben noch fehlt.

Paulus betet um Stärkung der Gemeinde

11Wir bitten Gott, unseren Vater,und unseren Herrn3,11 Herr: Anrede und Bezeichnung für Jesus. Sie bringt zum Ausdruck, dass man sich in seinen Dienst stellt. Jesus3,11 Jesus Christus: Der Name Jesus Christus ist zugleich ein Bekenntnis. Wer Jesus als Christus anerkennt, glaubt an ihn als Retter und Erlöser der Welt.,dass unser Weg uns zu euch führt.12Der Herr lasse eure Liebe zueinanderund zu allen Menschen über jedes Maß hinauswachsen.Sie soll so groß werden wie unsere Liebe zu euch.13Der Herr stärke eure Herzen,damit ihr untadelig und heilig3,13 heilig: Menschen oder Dinge, die zu Gott gehören und mit ihm in Verbindung stehen. seid.So könnt ihr dann vor unseren Gott und Vater treten –und seid bereit für den Tag3,13 Tag des Herrn: Der Tag, an dem Christus wiederkommt. Dann hält Gott Gericht und sein Reich bricht endgültig an., an dem unser Herr Jesusmit allen Engeln3,13 Engel: Boten Gottes, die in seinem Auftrag unterwegs sind und seine Botschaft überbringen. wiederkommt. Amen3,13 Amen: Das hebräische Wort bedeutet »So ist es! / So soll es sein!«.