die-Bibel.de

Zwei “red dot”-Auszeichnungen für Neues Testament

Stuttgart, 15. Dezember 2010. Preise in den Kategorien "corporate design" und "editorial" gingen beim "red dot award 2010" an die Neue Genfer Übersetzung (NGÜ). Bei einer Festveranstaltung im Casino Zollverein in Essen nahm Kreativdirektorin Eva Jung in Begleitung eines Vertreters der Deutschen Bibelgesellschaft die Preise entgegen.

Mit ihrer Agentur "gobasil" (Hamburg/Hannover) war Eva Jung für die Einführungskampagne und das Design des Neuen Testaments verantwortlich. Die NGÜ erscheint bei der Deutschen Bibelgesellschaft und der Genfer Bibelgesellschaft.

Die Auszeichnung "red dot" vergibt jährlich das Design Zentrum Nordrhein-Westfalen. An der Preisverleihung 2010 nahmen rund 900 Kreative sowie Vertreter aus Medien, Wirtschaft und Kultur teil. Bis zum 9. Januar sind alle prämierten Produkte in einer Sonderausstellung im "red dot design museum" in Essen zu sehen. Zusätzlich gibt es eine Online-Ausstellung.

Die NGÜ erschien zur Einführung des Neuen Testaments mit einer als Notizbuch gestalteten Ausgabe, angelehnt an Reisetagebücher von Schriftstellern. Entsprechend verfügt das Neue Testament über ein textiles Gummiband, einen roten Faden als Lesezeichen, Blankoseiten und eine Falttasche, zum Beispiel für Briefe und Merkzettel.

Die Neue Genfer Übersetzung ist eine sogenannte kommunikative Bibelübersetzung. Dabei wird der Sinn des Originaltextes in einer modernen Sprache so verständlich wie möglich wiedergegeben. Der Text ist zudem mit ausführlichen Randnotizen versehen, die auf den Wortlaut des Urtextes, verschiedene Deutungen und Übersetzungsmöglichkeiten hinweisen.

Das Qualitätssiegel "red dot award communication design" wurde nur an knapp zehn Prozent der Einsendungen vergeben. Der "Art Directors Club Deutschland" (ADC) prämierte die NGÜ bereits mit einem ADC-Nagel in Bronze und einer weiteren Auszeichnung.

Mehr Informationen
www.die-bibel.de
http://de.red-dot.org/4266.html

Über die Deutsche Bibelgesellschaft
Die Deutsche Bibelgesellschaft ist eine kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts mit Sitz in Stuttgart. "Übersetzung, Herstellung und Verbreitung der Bibel" nennt die Satzung als Aufgaben. Darüber hinaus fördert sie die Bibelmission, das Bibellesen und die Kenntnis der Heiligen Schrift. Vorsitzender ist der Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Dr. Johannes Friedrich. Bei der Deutschen Bibelgesellschaft erscheinen die Lutherbibel im Auftrag der Evangelischen Kirche in Deutschland und die Gute Nachricht Bibel. Mit der Basisbibel bietet sie die erste Bibelübersetzung an, die den gewandelten Lesebedürfnissen des 21. Jahrhunderts gerecht wird: Zeitgemäßes Deutsch mit klaren, prägnanten Sätzen, rhythmischer Sprache, zahlreichen Sacherklärungen und Hintergrundinformationen im Internet. Zu den mehr als 500 Titeln des Verlages zählen außerdem wissenschaftliche Ausgaben, Hörbibeln, elektronische Medien, fremdsprachige Ausgaben und Kinderbibeln.

Presse

Hier finden Journalistinnen und Journalisten zur Recherche alle Pressemeldungen der Deutschen Bibelgesellschaft auf einen Blick.

die-Bibel.dev.4.21.8
Folgen Sie uns auf: