die-Bibel.de

„Stuttgarter Bibelkreuz“ für ehrenamtliches Engagement

Deutsche Bibelgesellschaft verleiht neue Auszeichnung

Erstmals hat die Deutsche Bibelgesellschaft das „Stuttgarter Bibelkreuz“ für mehrjähriges ehrenamtliches Engagement in der bibelgesellschaftlichen Arbeit verliehen. In einem Gottesdienst in der Martin-Luther-Kirche in Neustadt an der Weinstraße wurden am vergangenen Sonntag Adelheid Brust, Michael Landgraf und Susanne Kirchner für ihren langjährigen Einsatz für die Bibel ausgezeichnet. Alle drei engagieren sich im Pfälzischen Bibelverein und im Bibelhaus Neustadt.

Das „Stuttgarter Bibelkreuz“ wird in drei Varianten verliehen: Bronze für mindestens fünf Jahre ehrenamtliches Engagement in der bibelgesellschaftlichen Arbeit, Silber für mindestens 10 Jahre und Gold für 20 und mehr Jahre. Die Auszeichnung kann die Deutsche Bibelgesellschaft allein oder in Verbindung mit regionalen Bibelgesellschaften vergeben.

Bei der Auszeichnung handelt es sich um eine Anstecknadel mit dem Symbol der Deutschen Bibelgesellschaft, dem Bibelkreuz. Stuttgart ist nicht nur Standort der Deutschen Bibelgesellschaft, sondern beherbergt in der Württembergischen Landesbibliothek auch die größte Bibelsammlung Europas und ist auch Sitz des Katholischen Bibelwerks. Stuttgart wird daher auch als „Stadt der Bibel“ bezeichnet.

Die Deutsche Bibelgesellschaft zeichnete in Neustadt Adelheid Brust und Michael Landgraf mit dem Bibelkreuz in Gold aus. Das Neustadter Bibelhaus wurde vor 30 Jahren unter der Geschäftsführung von Adelheid Brust und ihres verstorbenen Mannes Adolf errichtet. Mehr als vierzig Jahre bot das Neustadter Ehepaar außerdem an fast jedem Wochenende in einer anderen Kirchengemeinde, bei einer Synode oder einem Fest auf Büchertischen Bibelausgaben an.

Landgraf, Pfarrer und Leiter des Religionspädagogischen Zentrums Neustadt, betreut bereits seit rund 20 Jahren ehrenamtlich das Bibelhaus und ist Vorsitzender des Pfälzischen Bibelverein. Am Sonntag führte ihn seine Landeskirche im Gottesdienst zudem als Bibelbeauftragter der Evangelischen Kirche der Pfalz ein. Das Bibelkreuz in Silber erhielt Susanne Kirchner, Pfarrerin einer Alten und Pflegeeinrichtung und Vorstandsmitglied des Pfälzischen Bibelvereins.

In Deutschland gibt es 26 regionale Bibelgesellschaften. Sie haben meist die Bibelverbreitung und die Förderung des Bibelverständnisses als zentralen Auftrag. Alle sind Mitglieder in der Vollversammlung der Deutschen Bibelgesellschaft. An vielen Orten sind Bibelzentren und Bibelmuseen entstanden, die vielfältige Zugänge zum Buch der Bücher anbieten. Ein großer Teil der Arbeit wird ehrenamtlich geleistet.

RTM

Bilder:
1 „Stuttgarter Bibelkreuz“in Gold, Silber und Bronze (Bild: Deutsche Bibelgesellschaft)
2 Personen (v.l.n.r): Michael Landgraf, Michael Jahnke (Deutsche Bibelgesellschaft), Susanne Kirchner, Winfried Walter, Matthias Brust, Oberkirchenrat Manfred Sutter (Bild: Michael Landgraf)

Kontakt
Sven Bigl
Referent Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Bibelgesellschaft
Balinger Straße 31 A
Tel: +49 711 7181-286
Fax: +49 711 7181-553-286
Mobil: +49 157 51 63 88 50
E-Mail: bigl@dbg.de

Mehr Informationen
www.die-bibel.de

Über die Deutsche Bibelgesellschaft
Die Deutsche Bibelgesellschaft übersetzt die biblischen Schriften, entwickelt und verbreitet innovative Bibelausgaben und eröffnet für alle Menschen Zugänge zur Botschaft der Bibel. Sie ist eine eigenständige Stiftung. Zusammen mit der Evangelischen Kirche in Deutschland gibt sie die Bibel nach der Übersetzung Martin Luthers heraus. International verantwortet sie die wissenschaftlichen Bibelausgaben in den Ursprachen. Neben Bibelausgaben finden sich im Programm weitere Bücher und Medien rund um das Thema Bibel.
Mit den regionalen Bibelgesellschaften in Deutschland entwickelt sie kreative Bibelprojekte.
Die Weltbibelhilfe der Deutschen Bibelgesellschaft unterstützt gemeinsam mit dem Weltverband der Bibelgesellschaften (United Bible Societies) weltweit die Übersetzung und Verbreitung der Bibel.
Generalsekretär Dr. Christoph Rösel ist Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bibelgesellschaft.
Vorsitzende der Vollversammlung und des Aufsichtsrates ist die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Dr. h. c. Annette Kurschus.

Presse

Hier finden Journalistinnen und Journalisten zur Recherche alle Pressemeldungen der Deutschen Bibelgesellschaft auf einen Blick.

die-Bibel.dev.4.21.8
Folgen Sie uns auf: