die-Bibel.de

„Exegese für die Predigt“ gestartet

Neues Online-Angebot auf Bibelwissenschaft.de

Bild: Deutsche Bibelgesellschaft/unsplash

Stuttgart. Mit „Exegese für die Predigt“ ist jetzt ein neuer Online-Predigtkommentar für das kommende Kirchenjahr gestartet. Dieser bietet für den Predigttext des jeweiligen Sonntags eine wissenschaftliche exegetische Ausarbeitung sowie praktisch-theologische Impulse für die Gottesdienstgestaltung. „Exegese für die Predigt“ ist ein kostenfreies Angebot auf www.bibelwissenschaft.de der Deutschen Bibelgesellschaft. Gefördert wird es durch verschiedene evangelische Landeskirchen sowie die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD).

„Mit ‚Exegese für die Predigt‘ wollen wir ein digitales Angebot zu schaffen, das Predigerinnen und Prediger bei ihrer Arbeit unterstützt“, sagt Professorin Eve-Marie Becker, Neutestamentlerin an der Universität Münster und Mitinitiatorin des Projekts. Das Online-Angebot solle dabei helfen, das theologische Potenzial auch schwieriger biblischer Texte zu erschließen. „Wir wünschen uns dadurch die Verkündigung und den Gottesdienst zu beleben und das Reden über Gott in Kirche und Gesellschaft zu dynamisieren“, so Becker.

Dafür legen führende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler anhand der Perikopenordnung die Predigttexte für den evangelischen Gottesdienst aus. Der Predigtkommentar bietet kompakte und zielführende Auslegungen auf Basis aktueller Bibelforschung. Ergänzt wird der Kommentar durch praktisch-theologische Reflexionen, die konkrete Überlegungen für die Umsetzung der Textauslegungen im Gottesdienst bereithalten. Das digitale Format ermöglicht es, über Links vertiefenden Informationen auf andere Angebote auf Bibelwissenschaft.de (WiBiLex, WiReLex, Bibelkunde) zu folgen und so individuellen Fragestellungen nachzugehen.

„Exegese für die Predigt“ beginnt mit dem ersten Sonntag im neuen Kirchenjahr, dem 1. Advent, und folgt der für 2023/24 vorgesehenen Reihe VI der Perikopenordnung. Die inhaltliche Ausrichtung obliegt einem Lenkungsausschuss, die Beiträge werden von einem Redaktionskreis betreut. Gefördert wird das Projekt von den Evangelischen Landeskirchen Bayern, Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Bremen, Hessen und Nassau, Lippe, Norddeutschland, Pfalz, Rheinland, Westfalen und Württemberg sowie der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Die Beiträge für die Sonntage bis Neujahr inklusive eines Gottesdienstes zur Jahreslosung 2024 sowie weitere Informationen stehen ab sofort zur Verfügung unter: www.bibelwissenschaft.de/efp.

23.11.2023/sbi

Kontakt
Maximilian Naujoks
Produktmanager digital
Deutsche Bibelgesellschaft
Balinger Straße 31 A
Telefon: +49 711 7181 222
E-Mail: naujoks@dbg.de

Mehr Informationen
www.die-bibel.de

Über die Deutsche Bibelgesellschaft
Die Deutsche Bibelgesellschaft übersetzt die biblischen Schriften, entwickelt und verbreitet innovative Bibelausgaben und eröffnet für alle Menschen Zugänge zur Botschaft der Bibel. Sie ist eine eigenständige Stiftung. Zusammen mit der Evangelischen Kirche in Deutschland gibt sie die Bibel nach der Übersetzung Martin Luthers heraus. International verantwortet sie die wissenschaftlichen Bibelausgaben in den Ursprachen. Neben Bibelausgaben finden sich im Programm weitere Bücher und Medien rund um das Thema Bibel.
Mit den regionalen Bibelgesellschaften in Deutschland entwickelt sie kreative Bibelprojekte.
Die Weltbibelhilfe der Deutschen Bibelgesellschaft unterstützt gemeinsam mit dem Weltverband der Bibelgesellschaften (United Bible Societies) weltweit die Übersetzung und Verbreitung der Bibel.
Generalsekretär Dr. Christoph Rösel ist Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bibelgesellschaft. Vorsitzender der Vollversammlung und des Aufsichtsrates ist der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Dr. Thorsten Latzel.

Presse

Hier finden Journalistinnen und Journalisten zur Recherche alle Pressemeldungen der Deutschen Bibelgesellschaft auf einen Blick.

die-Bibel.dev.4.20.14
Folgen Sie uns auf: