BasisBibel (BB)
46

Eine feste Burg

461FÜR DEN CHORLEITER.

EIN LIED DER KORACHITER46,1 Korachiter: Eine Gruppe von Sängern am Tempel in Jerusalem.,

NACH DER MELODIE: JUNGE FRAUEN.

2Gott ist für uns eine starke Zuflucht46,2 Zuflucht: Ort, der Schutz bietet. Oft werden Gott oder sein Tempel als Zufluchtsort genannt..

In höchster Not steht er uns bei.

3Darum fürchten wir uns nicht,

wenn die Fundamente46,3 Fundamente: Im Alten Orient gab es die Vorstellung, dass die Erde auf Pfeilern ruht, die im unterirdischen Meer verankert sind. der Erde schwanken

und die Berge mitten im Meer wanken.

4Sollen die Wellen doch toben und schäumen

und die Berge vor seiner Majestät beben46,4 beben: Nach diesem Wort ist vermutlich der Refrain ausgefallen, der die zweite und dritte Strophe des Psalms in Vers 8 und Vers 12 abschließt.! Sela46,4 Sela: Zeichen zum Atemholen..

5Frisches Wasser strömt durch die Kanäle46,5 Kanäle: Künstlich angelegte Flüsse, die durch die Gottesstadt fließen. Die Wasserströme sind Bild für den Segen, der auf Jerusalem liegt.

zur Freude der Menschen in Gottes Stadt.

Dort hat der Höchste46,5 der Höchste: Titel für Gott, der eng mit dem Tempel in Jerusalem verbunden ist. seine heilige Wohnung.

6Gott ist in ihrer Mitte, darum wird sie nicht wanken.

Gott wird ihr helfen, wenn der Morgen anbricht!

7Völker toben, Königreiche wanken!

Lässt Gott seine Donnerstimme erschallen,

schwanken sogar die Fundamente46,7 Fundamente: Im Alten Orient gab es die Vorstellung, dass die Erde auf Pfeilern ruht, die im unterirdischen Meer verankert sind. der Erde:

8Der Herr46,8 Herr: Hier steht im Hebräischen der Gottesname. Bereits in der Antike war es üblich, den Gottesnamen nicht auszusprechen, sondern ihn beim Lesen durch das hebräische Wort für »Herr« (adonaj) zu ersetzen. In deutschen Bibeln wird das in der Regel durch eine besondere Schreibweise kenntlich gemacht: Herr. der himmlischen Heere46,8 himmlische Heere: Hebräisch Zebaot. Der Beiname bringt die ganze Fülle von Gottes Macht zum Ausdruck. ist mit uns.

Der Gott Jakobs46,8 Gott Jakobs: Bezeichnung für den Gott Israels. Sie steht für das persönliche Treueverhältnis zwischen Gott und dem Stammvater seines Volkes. ist für uns eine feste Burg. Sela46,8 Sela: Zeichen zum Atemholen..

9Kommt und schaut die Taten des Herrn!

Er versetzt die Erde in Furcht und Schrecken.

10Auf der ganzen Welt macht er den Kriegen ein Ende.

Den Bogen46,10 Bogen: Waffe für die Jagd oder den Krieg, mit der Pfeile abgeschossen werden können. zerbricht er, den Speer46,10 Speer: Waffe mit einer aufgesetzten zweischneidigen Spitze. Sie kann im Nahkampf eingesetzt, aber auch geworfen werden. zerschlägt er

und Streitwagen46,10 Streitwagen: Ein für den Krieg ausgerüsteter Wagen mit zwei oder drei Mann Besatzung. verbrennt er mit Feuer.

11Hört auf zu kämpfen und erkennt: Ich bin Gott!

Ich stehe über den Völkern, ich stehe über der Welt.

12Der Herr der himmlischen Heere46,12 himmlische Heere: Hebräisch Zebaot. Der Beiname bringt die ganze Fülle von Gottes Macht zum Ausdruck. ist mit uns.

Der Gott Jakobs46,12 Gott Jakobs: Bezeichnung für den Gott Israels. Sie steht für das persönliche Treueverhältnis zwischen Gott und dem Stammvater seines Volkes. ist für uns eine feste Burg. Sela46,12 Sela: Zeichen zum Atemholen..