BasisBibel (BB)
30

Gottes Güte bedeutet Leben

301EIN PSALM, EIN LIED ZUR TEMPELEINWEIHUNG30,1 Tempeleinweihung: Der Psalm wird mit dem jüdischen Lichterfest »Chanukka« in Verbindung gebracht. Es erinnert an die Wiedereinweihung des Tempels 164 v. Chr..

VON DAVID30,1 David: Bedeutender König in der Geschichte Israels, der etwa 1000–960 v. Chr. regierte. Er gilt als Dichter zahlreicher Lieder und Gebete..

2Hoch über alles will ich dich loben, Herr30,2 Herr: Hier steht im Hebräischen der Gottesname. Bereits in der Antike war es üblich, den Gottesnamen nicht auszusprechen, sondern ihn beim Lesen durch das hebräische Wort für »Herr« (adonaj) zu ersetzen. In deutschen Bibeln wird das in der Regel durch eine besondere Schreibweise kenntlich gemacht: Herr.!

Denn du hast mich aus der Tiefe gezogen.

Du hast meine Feinde nicht über mich triumphieren lassen.

3Herr, mein Gott, ich schrie zu dir um Hilfe,

und du hast mich wieder gesund gemacht.

4Herr, aus dem Totenreich30,4 Totenreich: Aufenthaltsort der Verstorbenen, der unter der Erde liegt. hast du mich geholt

und mir ein neues Leben geschenkt.

Dabei zählte ich schon zu den Menschen,

die hinabmussten ins Grab.

5Singt für den Herrn, ihr Frommen30,5 Fromme: Menschen, die ihr ganzes Leben auf Gott ausrichten und sich für die Befolgung seiner Gebote einsetzen.!

Dankt ihm und denkt daran: Heilig ist er!

6Nur einen Augenblick dauert sein Zorn30,6 Zorn Gottes: Sein Wille, Gericht zu halten.,

doch seine Güte umfasst das ganze Leben.

Am Abend fließen die Tränen,

doch am Morgen herrscht wieder Freude.

7Ich aber dachte in meiner Sorglosigkeit:

Nichts kann mich umwerfen, nichts in der Welt!

8Denn du, Herr, hast in deiner Güte dafür gesorgt,

dass ich fest wie ein Berg dastand.

Doch dann hast du dein Angesicht verborgen30,8 Angesicht verbergen: Wenn Gott sein Gesicht verbirgt, nimmt er die Bitten des Beters nicht an..

Da verlor ich vor Schreck jeden Halt.

9Zu dir, Herr, rief ich

und flehte zu dir, meinem Gott:

10»Was hast du denn davon,

wenn ich ins Grab hinabmuss?

Kann etwa der Staub30,10 Staub: Bild für die Verstorbenen, die unten im Totenreich in staubtrockener Erde ruhen. dir danken?

Oder kann er deine Treue verkünden?

11Hör mich, Herr, und hab Erbarmen mit mir!

Du, Herr kannst mir doch helfen.«

12Du hast meine Klage in einen Freudentanz verwandelt.

Das Trauergewand30,12 Trauergewand: Kleidungsstück aus rauem Leinen, das zum Zeichen von Trauer oder Buße auf bloßer Haut getragen wurde. Es wird auch »Sack« genannt. hast du mir ausgezogen

und mir ein Festkleid angelegt.

13Mit Liedern will ich dich loben und nicht schweigen.

Herr, mein Gott, für immer will ich dir danken.