Sprachwahl: DE EN
Sprachwahl: DE EN

Tipps zum Bibellesen mit Kindern

Ihr Kind oder Enkelkind findet seine Kinderbibel zwar schön, möchte nun aber doch die „richtige“ Bibel lesen? Um ihm den Einstieg in die Vollbibel zu erleichtern, bietet es sich an, als Erwachsener gemeinsam mit dem Kind die Bibel zu lesen. Im Folgenden haben wir einige Tipps und Materialien gesammelt, die ihnen dabei helfen. So können Kinder erleben: Bibellesen ist spannend und macht Spaß!

Was hilft mir, wenn ich mit Kindern die Bibel lesen möchte?

 

Wie lese ich mit Kindern die Bibel?

  1. Den Text wird mehrmals gelesen und Begriffe, die die Kinder nicht kennen, geklärt. Dazu eignet sich in besondere Weise ein Bibellexikon für Kinder, in dem die Kinder Begriffe selbständig nachschlagen können (zum Beispiel: Mein Bibellexikon, Deutsche Bibelgesellschaft/Bibellesebund).
  2. Nach dem Lesen geht es darum, den Text zu erfassen. Dabei hilft der „Bibellesewürfel“. Die Teilnehmenden am gemeinsamen Bibellesen würfeln reihum und "beantworten" die Fragen, die zu der jeweils gewürfelten Würfeloberfläche gehören: Welche Personen kommen im Text vor? Was tun sie und wie geht es ihnen? An welchem Ort findet das Geschehen statt? Zu welcher Tageszeit? Was erfährt der Leser im Text über Gott, Jesus und Heiligen Geist? Die einzelnen Informationen können mit farbigen Stiften unterstrichen werden.
  3. Mithilfe einfacher Symbole kann der Bezug zum eigenen Leben ins Gespräch gebracht werden. Smileys werden dazu mit Bedeutungen versehen und liegen als Kärtchen bereit. Jeder Teilnehmende am Bibellesen darf sich ein oder mehrere dieser Symbole nehmen und damit seinen Gesprächsbeitrag einleiten/sichtbar machen oder einen anderen Teilnehmenden am Gespräch über den biblischen Inhalt zu einem Beitrag auffordern. Bedeutungen der Smiley-Karten sind: Das finde ich gut! Das verstehe ich nicht! Das finde ich nicht gut! Sag mal, was du dazu denkst! Das will ich mir merken! Es erfolgt ein Austausch darüber.
  4. Am Ende des gemeinsamen Bibellesens gibt es die Möglichkeit auszudrücken, was die Gesprächspartner im Bibeltext angesprochen hat. Dazu kann eine kleine Schatzkiste angelegt werden, in die Aussagen auf kleinen Zetteln hineingelegt werden. Alternativ kann ein Schatzheft gestaltet werden, in das die Aussagen eingetragen werden.
  5. Der biblische Text wird dann interessant, wenn Kinder spüren, dass man sich mit Ihnen auf den Weg macht, um dem biblischen Text und dem Gott der Bibel zu begegnen!


Die Vorlagen für den Bibellesewürfel und die Smiley-Kärtchen gibt es hier als kostenlosen Download:

Bibellesewürfel
Smiley-Kärtchen



Bibellesen soll Spaß machen! Welche Erfahrungen haben Sie beim Bibellesen mit Kindern gesammelt? Sind die hier angebotenen Materialien dabei hilfreich? Schreiben Sie uns doch an bibelreport@dbg.de – wir freuen uns über Ihre Rückmeldung!


Die Autorin

Claudia Diestelhorst ist Sozialpädagogin und Gemeindediakonin. Sie ist seit 30 Jahren in der Arbeit mit Kindern aktiv, 17 Jahre davon auch als Referentin für die Arbeit mit Kindern in verschiedenen christlichen Werken. Als Kind hat sie selbst begeistert eigenständig in der Bibel gelesen.


Angebote im Shop

Mit der Bibel um die Welt

versandkostenfreie Lieferung ab 19,00€

David und Goliat

7,95 €

versandkostenfreie Lieferung ab 19,00€

Jona und der grosse Fisch

7,95 €

versandkostenfreie Lieferung ab 19,00€

Komm, freu dich mit mir

10,90 €

versandkostenfreie Lieferung ab 19,00€

Wido Wiedehopf - Die Handpuppe

25,00 €

versandkostenfreie Lieferung ab 19,00€

Jetzt anmelden

Ich habe bereits ein Nutzerkonto:

Einloggen mit Ihrer E-Mail Adresse und Passwort.

Passwort vergessen?