Sprachwahl: DE EN
Sprachwahl: DE EN

Weltmissionsopfer

Das Weltmissionsopfer ist eine landeskirchliche Kollekte der Evangelischen Landeskirche in Württemberg für Projekte in den ärmeren Ländern der Welt.

Durch den Dienst für Mission, Ökumene und Entwicklung der Evangelischen Landeskirche in Württemberg (DIMOE) sind Gemeinden in Württemberg aufgefordert, ihre Kollekten auch Projekten der ärmeren Ländernder Welt zukommen zu lassen. Beim Weltmissionsopfer handelt es sich damit um eine landeskirchliche Kollekte der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.

Die Württembergische Bibelgesellschaft hat daher auch in diesem Jahr zwei Projekte ausgewählt, für die im Jahr 2020/2021  in den Gemeinden Spenden gesammelt werden sollen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie als Kirchengemeinderat oder Kirchengemeinderätin mit Ihrer Gemeinde eines der folgenden Bibelprojekte unterstützen:

Projekt 1: Indien

Wie Gottes Wort blinden Menschen Halt gibt

In Indien leben über 62 Millionen sehbehinderte Menschen, mehr als zwölf Millionen davon sind blind.

Wenige Kinder haben das Glück, in einer Blindenschule aufgenommen zu werden, wie z. B. in der Aluva Blindenschule in Kerala. Dort lernen sie, Braille-Schrift zu lesen und zu schreiben. Mitarbeitende der Indischen Bibelgesellschaft besuchen diese Schulen und statten sie mit biblischen Büchern und Kalendern in Blindenschrift aus. Biblische Schriften in Braille sind sehr begehrt. Sie geben Kindern die Hoffnung und Freude, nach der sie sich sehnen.  Doch die Bibelgesellschaft kann dies nicht aus eigener Kraft finanzieren.

Weitere Informationen zum Spendenprojekt Indien


Projekt 2: Äthiopien

Die Bibel in die Sprache des Herzens übersetzen
Eine eigene Bibel ist für viele Christen in Äthiopien unerschwinglich. Die Anzahl der Kirchenmitglieder steigt aber stetig an und damit auch der Wunsch nach Bibeln.
Die Amtssprache Äthiopiens ist Amharisch, daneben gibt es über 80 regionale Sprachen. Viele Christen verstehen jedoch höchstens einige Wörter auf Amharisch, aber die Menschen können es weder lesen noch sprechen.
Die Übersetzer der Äthiopischen Bibelgesellschaft arbeiten mit Hochdruck daran, dass die komplette Bibel bis Ende 2021 in folgenden Muttersprachen vorliegt:

Die Christen warten voller Ungeduld, Gottes Wort in der eigenen Muttersprache lesen zu können.

 

Kontakt
Württembergische Bibelgesellschaft
Balinger Str. 31 A
70567 Stuttgart
Telefon: 0711 7181 274
E-Mail: wuebg@dbg.de

Spendenkonto
Evangelische Bank eG
DE 72 5206 0410 0000 4161 00
BIC: GENODEF1EK1

Jetzt anmelden

Ich habe bereits ein Nutzerkonto:

Einloggen mit Ihrer E-Mail Adresse und Passwort.

Passwort vergessen?