Sprachwahl: DE EN
Alexey Bulatov, Bibelhaus Novosibirsk

Ein Geschenk des Himmels!

Es ist ein Privileg, die Menschen in Sibirien mit Bibeln zu versorgen. Mehrmals im Jahr sind meine Helfer und ich tagelang mit unserem Transporter unterwegs und legen weite Entfernungen zurück. Die Familien, die wir besuchen, nehmen uns sehr herzlich auf und sind beeindruckt, dass wir wegen ihnen so weit gereist sind. Oftmals ergeben sich intensive und berührende Gespräche und die Menschen lassen sich auf Gottes Wort ein. Sie spüren, dass Gott ihnen nahekommen will. Wenn wir gemeinsam beten, können sie ihre Sorgen vor Gott bringen und loslassen. Die Menschen in den abgelegenen Dörfern Sibiriens brauchen unsere Hilfe, damit sie durch Gottes Wort Mut und Hoffnung schöpfen.


25
Mio. Einwohner
20%
Christen
7 x
so groß wie Deutschland

Zahlen zum Projekt

Für viele Europäer liegt Sibirien am Ende der Welt. Der russische Autor Fjodor Dostojewski wurde in das Gebiet östlich des Urals in die Verbannung geschickt. Das weite Land, das Alexey Bulatov von Nowosibirsk aus für die Russische Bibelgesellschaft betreut, ist flächenmäßig etwa siebenmal so groß wie Deutschland.


Gottes Liebe leuchtet wie ein Licht in der sibirischen Weite

„Viele Dörfer haben keine Kirchengemeinden mehr, weil ein Großteil der Familien in Städte gezogen ist“, sagt Bulatov. „Wir treffen Christen, für die der Weg zu einem Gottesdienst in der Stadt zu weit ist. Für sie ist eine eigene Bibel wie ein Schatz. Wenn wir ihnen Gottes Wort geben, sind sie sehr dankbar und die Freude ist riesengroß. Sie schöpfen Hoffnung und Mut für ihr Leben.“ Bitte helfen Sie, damit die Menschen in den abgelegenen Dörfern Sibiriens die Frohe Botschaft erhalten!

"Viele unvergessliche Begegnungen mit Kindern sind mir in Erinnerung", berichtet Alexey Bulatov. Er ist Leiter des Bibelhauses in Novosibirsk und kommt gerade zurück von einer Reise in die sibirische Republik Chakassien, wo er Bibeln verteilt hat. "Viele Kinder wie der 8-jährige Demir sind sehr neugierig. Sie nehmen gerne Bibeln und Bücher mit biblischen Geschichten mit nach Hause, um sie gemeinsam mit ihren Eltern zu lesen. Demirs Mutter freute sich sehr über meinen Besuch und über die Bibel. Sie sagte, Gottes Liebe sei wie ein helles Licht, das den Menschen besonders hier in der sibirischen Weite leuchtet."

Das Vaterunser lebt in den Menschen

"Immer wieder begegne ich Menschen, die das Vaterunser aus ihrer Kindheit kennen und in ihren Herzen tragen", erzählt Bulatov. "Doch bei vielen ist das Gebet in Vergessenheit geraten. Ich erlebe, dass Gottes Wort die Menschen berührt und sie sich ganz neu öffnen für die frohe Botschaft. Beim Besuch von Jurtendörfern in der Republik Tuwa in Südsibirien bin ich Reuben begegnet. Als ich ihm eine Bibel überreichte und wir zusammen das Vaterunser lasen, wurden seine Augen ganz feucht. Seine Großmutter hatte es regelmäßig mit ihm vor dem Schlafengehen gebetet.

Mit einer Spende helfen Sie, dass Menschen wie Reuben wieder zu Gott finden.

Bibelübersetzung auf Altaisch

Über 200.000 Menschen leben in der Republik Altai im südwestlichen Sibirien.  Die 2012 begonnene Übersetzung des Alten Testaments macht große Fortschritte und soll 2019 vollendet sein. Bulatov verteilt Vorabdrucke des 1. Buches Mose an die Menschen. "Viele freuen sich, dass sie das Buch Genesis in der Sprache ihres Herzens lesen können", erzählt Bulatov. So auch Raisa: Sie liest das 1. Buch Mose lieber auf Altaisch!

Bitte beten Sie für die Arbeit der Übersetzer, damit Menschen wie Raisa Gottes Wort in ihrer Muttersprache lesen können!


Galina

Galina ist Lehrerin und unterrichtet Kinder aus mehreren Dörfern.

Für viele Menschen hier sind diese biblischen Bücher die einzige Möglichkeit, Gott kennenzulernen. Ich freue mich darauf, die erhaltenen Bibeln an ihre Schüler und die Menschen in den Dörfern der Umgebung weiterzugeben. Die meisten Familien können sich keine Bibel leisten. Sie führen ein einfaches Leben und sind auf sich gestellt. Durch die biblische Botschaft und den Besuch Bulatovs erfahren die Menschen, dass Gott ihnen beisteht. Das tröstet sie und schenkt ihnen neuen Lebensmut. Bitte helfen Sie den Menschen in Sibirien, damit sie Gottes Wort empfangen und sich von Gott getragen wissen.

 

Jetzt anmelden

Ich habe bereits ein Nutzerkonto:

Einloggen mit Ihrer E-Mail Adresse und Passwort.

Passwort vergessen?