Sprachwahl: DE EN
Sprachwahl: DE EN
Zur Deutschen Bibelgesellschaft
Alain Montano

Unsere Mission: Gottes Wort weitergeben

Ein Pastor hat mir von einem älteren Mann in seiner Gemeinde erzählt, der biblische Texte abschreibt, damit Menschen, die neu in die Gemeinde eintreten, Gottes Wort lesen können. Denn auf eine eigene Bibel müssen sie oft lange und manchmal vergeblich warten. 2013 haben wir bei den Kirchen nachgefragt, wie viele Bibeln gebraucht werden. Heute wissen wir, dass weit mehr als eine Million Bibeln nötig sind. Darüber freuen wir uns sehr! Wir wollen helfen, dass sich der Glaube neuer Christen auf dem festen Fundament des Evangeliums gründet.

Ich bitte Sie um eine Spende, damit alle Christen in Kuba eine Bibel bekommen können. Gott segne Sie!


11
Mio. Einwohner
85%
Christen
1983
Gründung der Bibelkomission

Zahlen zum Projekt

Anfang der 1980er-Jahre ist in Kuba die "Bibelkommission" gegründet worden. Sie untersteht dem Kubanischen Kirchenrat. Ihre Aufgabe ist die Verbreitung der Bibel. Sie dient allen Kirchen des Landes (über 60 verschiedene Konfessionen). Die Bibelkommission arbeitet seit ihrer Gründung eng und partnerschaftlich mit dem Weltverband der Bibelgesellschaften zusammen. Sie darf als einzige Institution im Land kostenfreie Bibeln aus dem Ausland einführen und an die Kirchen verteilen.

Bibeln dürfen in Kuba bis heute nicht hergestellt oder in Buchläden verkauft werden!


Junge Christen warten auf ihre Bibel!

Kinder wie Yamilka und Marisol strömen in die bereits überfüllte Kirche in der Stadt Santiago. Sie haben gehört, dass dort heute Kinderbibeln verteilt werden – eine seltene Gelegenheit! Die Kinder versammeln sich um Alain Montano, den Leiter der Bibelkommission in Kuba. Schnell sind alle Bibeln verteilt, die er dabei hat. Es sind viel zu wenige. Viele Kinder gehen leer aus. Ihnen ist die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. "Dies ist ein Abbild für die Situation in Kuba", erzählt Montano später. "Wir können nicht genügend Bibeln bereitstellen, damit jeder, der sich eine wünscht, auch eine bekommen kann. Wir sind völlig abhängig von Christen in anderen Ländern, die für den Druck und den Versand von Bibeln nach Kuba aufkommen."

Das rasante Gemeindewachstum auf Kuba betrifft alle Konfessionen. Gottesdienste mit mehreren hundert Besuchern sind keine Seltenheit. Weil in den etablierten Kirchen kaum mehr Platz ist, haben sich zahlreiche Hausgemeinden gebildet. Vielen Kirchen fehlt es an Bibeln und auch an Pastoren. Sogar an den theologischen Seminaren vieler Kirchen herrscht ein Mangel an Bibeln und theologischer Literatur. Die Mitarbeitenden der Bibelkommission arbeiten deshalb mit den Kirchen zusammen und leiten Bibeln aus dem Ausland an Gemeinden in allen Landesteilen weiter.

Warum gibt es nur so wenige Bibeln in Kuba?

Bibeln dürfen in Kuba bis heute nicht hergestellt oder in Buchläden verkauft werden – eine Vorgabe der staatlichen Religionsbehörde. Gleichzeitig besuchen immer mehr Menschen die Kirchen und Hausgemeinden. Außerdem hat Wirbelsturm Sandy 2012 viele Häuser auf Kuba zerstört. Dabei gingen viele Bibeln verloren und konnten nicht ersetzt werden. Daher besitzen viele Christen in Kuba keine oder nur eine beschädigte Bibel. Die Kirchen haben sich deshalb an die Bibelkommission gewendet, die das Projekt "Eine Million Bibeln für Christen in Kuba" ins Leben gerufen hat. Seit Anfang 2014 hat sie mit der Hilfe des Weltverbands der Bibelgesellschaften bereits eine halbe Million Bibeln verteilt. Doch das ist noch nicht genug.

Bitte helfen Sie, damit in Kuba genügend Kinderbibeln, Bibeln für Erwachsene und theologische Literatur verteilt werden können.


Pastor Eddy Gonzales

Volle Kirchen - große Sehnsucht nach Bibeln

Täglich kommen immer mehr Menschen unterschiedlichen Alters zu unserer Kirche hinzu. Weil die materielle Not immer größer wird, suchen sie Halt im Glauben und werden seelsorgerlich begleitet. Viele erzählen mir, dass sie ein inneres Verlangen nach Gott spüren. Deshalb kommen sie, um die biblischen Geschichten zu hören. Allein in unserer Kirche sind in einem Jahr landesweit 35 neue Gemeinden entstanden. Insgesamt besuchen über 70 000 Kinder unsere Sonntagsschulen – und sie alle wollen wir mit Bibeln versorgen.

 

Bitte helfen Sie mit einer Spende, damit die Menschen auf Kuba Gottes Wort erhalten.

Jetzt anmelden

Ich habe bereits ein Nutzerkonto:

Einloggen mit Ihrer E-Mail Adresse und Passwort.

Passwort vergessen?