Sprachwahl: DE EN
Sprachwahl: DE EN
Zur Deutschen Bibelgesellschaft
Pastor Lim

Hoffnung für meine Gemeinde

Ich bin hocherfreut: Hoffnung kommt in das schwimmende Dorf Mechrey! Die Bibelgesellschaft bringt die lang ersehnten Bibeln für die Menschen in meiner Gemeinde. Viele von uns haben keine Bibel, weil sie in großer Armut leben. Ohne die Heilige Schrift gibt es keinen festen Glauben. Gottes Wort ist geistige Nahrung, die uns Kraft gibt! Genauso wie wir regelmäßig essen, sollte jeder von uns regelmäßig in der Bibel lesen können.

Bitte unterstützen Sie die Bibelgesellschaft in Kambodscha, damit sie weitere Bibeln in armen Regionen verteilen kann!


15,7
Mio. Einwohner
0,4%
Christen
22,8%
Analphabeten

Zahlen zum Projekt

Die Bibelgesellschaft bringt das Buch der Bücher auch in Teile Kambodschas, wo Menschen wie in Mechrey unter der Armutsgrenze von einem US-Dollar pro Tag leben müssen. Dieses Jahr sollen 10.000 Bibeln und 1.500 Neue Testamente an Christen in abgelegenen Dörfern gebracht werden. Nach dem Pol-Pot-Regime der Roten Khmer gab es Anfang der 90er Jahre höchstens 5.000 Christen im Land. Inzwischen ist die Zahl auf 260.000 gestiegen. Die Christen sehnen sich nach der Heiligen Schrift. Und je mehr Bibeln verteilt werden können, desto stärker wachsen die Gemeinden.

Landesweit sind 22,8% der Bevölkerung Analphabeten (Quelle: CIA "The world Factbook")


Bibeln für Menschen in ärmeren Regionen

90 Prozent der Menschen in ländlichen Gebieten können nicht lesen. Der Grund dafür ist, dass in den 70er Jahren die Roten Khmer unter ihrem Anführer Pol Pot fast zwei Millionen Menschen töteten. Damals wurden Schulen zerstört. Lehrer und Intellektuelle kamen in Vernichtungslagern ums Leben. Deshalb haben nur wenige der heute Erwachsenen eine Schulbildung erhalten. Die Bibelgesellschaft hilft und organisiert Alphabetisierungsprogramme für die Menschen. Bei Alphabetisierungskursen mit der Bibel werden auch Rechenkenntnisse vermittelt. Das hilft den Menschen unmittelbar beim Verkauf ihrer Fische auf den Märkten. Sie können nicht mehr so leicht betrogen werden und deshalb besser für ihre Familien sorgen.

Gottes Wort sorgt für Hoffnung

La Heng aus dem Dorf Mechrey hat auf diese Weise ihre Schulbildung nachgeholt. Sie ist in der Kirche aktiv und bringt inzwischen selbst Frauen und Männern das Lesen bei. „Als ich noch nicht lesen konnte, habe ich mir ständig schreckliche Sorgen um meinen Lebensunterhalt gemacht“, erzählt La Heng. „In der Bibel habe ich von Gottes Liebe gelesen und erfahren, dass ich auf Gott vertrauen kann. Das hat mir Zuversicht gegeben und inneren Frieden geschenkt.“

Bitte unterstützen Sie die Bibelgesellschaft in Kambodscha, damit sie weitere Bibeln in anderen Regionen verteilen kann!


Saout

Lesen lernen mit Gottes Wort

Ich wünsche mir eine Bibel und möchte an einem Leselernkurs der Bibelgesellschaft teilnehmen. Derzeit muss mir mein Mann aus der Heiligen Schrift vorlesen, wenn ich etwas über Gott erfahren will. Ich bin in einer Gegend aufgewachsen, in der es keine Schulen und keine Arbeit gab. Meine Mutter siedelte um und kam nach Mechrey, um vom Fischfang zu leben.

Lesen zu können ist mein größter Wunsch.

Jetzt anmelden

Ich habe bereits ein Nutzerkonto:

Einloggen mit Ihrer E-Mail Adresse und Passwort.

Passwort vergessen?