Sprachwahl: DE EN
Sprachwahl: DE EN
Ramez Atallah, Generalsekretär der Ägyptischen Bibelgesellschaft

Das aktuellen Klima gegenüber Christen

Die Menschen in Ägypten sind nach dem Arabischen Frühling und dem Sturz der Mursi-Regierung selbstbewusster geworden. Sie hinterfragen Autoritäten und überprüfen auch privat eigene Einstellungen. Die Christen werden in der Öffentlichkeit stärker wahrgenommen. Die Menschen sind offen und zum Dialog bereit. Das ist eine ganz neue Situation für uns in Ägypten! Gleichzeitig gibt es in Slums wie der Garbage City in Kairo viel Leid und Menschen, die sich eine Bibel wünschen.


88,5
Mio. Einwohner
10%
Christen
100.000
Kinderbibeln

Zahlen zum Projekt

In der „Garbage City“ in Kairo leben 70.000 koptische Christen. Sie sind Müllsammler und durchstöbern täglich den Abfall der 20-Millionen-Metropole nach verwertbaren Gegenständen. Selbst die Kinder müssen nach der Schule mithelfen, um das Überleben ihrer Familien zu sichern. Die Mitarbeiter der Bibelgesellschaft besuchen die Familien in den Slums und erzählen, dass Gott sie nicht alleine lässt. In über 30 Städten veranstaltet die Ägyptische Bibelgesellschaft jährlich 250 „Kingo“-Feste für ärmere Kinder. Das ist nur mit Ihrer Spende möglich!

Der Slum "Garbage-City" in Kairo

Helfen Sie mit Bibeln für Kinder in den Slums von Kairo!

Die 13-jährigen Mädchen Irini und Sarah erzählen: „Wir lieben die Geschichte von Maria, die zu Jesu Füßen sitzt und ihm zuhört. Wir möchten am liebsten unser ganzes Leben lang zu Jesu Füßen sitzen und seine Worte hören.“ Ihre Kinderbibel mit vielen bunten Bildern haben sie bei einem Kinderfest der Ägyptischen Bibelgesellschaft von einem Mitarbeiter geschenkt bekommen. Die 13-Jährigen leben in einem Slum namens „Garbage City“, wo der gesamte Müll der Hauptstadt landet.

Die Kinder hören bei den Kinderfesten gespannt zu: ein als Löwe „Kingo“ verkleideter Mitarbeiter erzählt anhand der Zachäus-Geschichte, wie sehr Gott die Menschen liebt. Am Ende erhalten die Kinder Bücher mit weiteren biblischen Geschichten geschenkt. Darin erzählt der Löwe „Kingo“ als Begleitfigur von Noah, König David und Jesus. Die Kinder lieben besonders die Heilungsgeschichte des blinden Bartimäus, der sich von der Menschenmenge nicht abbringen lässt, nach Jesus zu rufen. In über 30 Städten veranstaltet die Ägyptische Bibelgesellschaft jährlich 250 „Kingo“-Feste für ärmere Kinder.

Außerdem verteilt die Ägyptische Bibelgesellschaft jedes Jahr landesweit 100.000 Kinderbibeln und biblische Themenhefte an Schüler koptischer Schulen, um den christlichen Glauben zu stärken. Die Kinder im Alter von 12 und 13 Jahren nehmen sie dankbar mit nach Hause – und lesen mit ihrer Familie darin! Die Botschaft von Gottes Liebe erreicht so auch viele Eltern, die sich neu auf Gottes Wort einlassen. Das stärkt den Zusammenhalt der Familien und weckt neuen Glauben.

Bitte helfen Sie mit einer Spende, damit Gottes Wort Kinder und ihre Eltern erreicht!

Jetzt anmelden

Ich habe bereits ein Nutzerkonto:

Einloggen mit Ihrer E-Mail Adresse und Passwort.

Passwort vergessen?