Sprachwahl: DE EN
Sprachwahl: DE EN

Trauer um Franziska Stocker-Schwarz

Leiterin der Württembergischen Bibelgesellschaft verstorben

Franziska Stocker-Schwarz (Bild: Werner Kuhnle, bibliorama)

Stuttgart. Die Deutsche Bibelgesellschaft und das Team des bibliorama-Bibelmuseums in Stuttgart trauern um Franziska Stocker-Schwarz. Die Leiterin der Württembergischen Bibelgesellschaft und Pfarrerin der Evangelischen Landeskirche in Württemberg ist gestern im Alter von 62 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben.

Franziska Stocker-Schwarz leitete seit 2015 die Württembergische Bibelgesellschaft und war in dieser Rolle die erste Direktorin des „bibliorama“, das Bibelmuseum Stuttgart. Zuvor war sie Gemeindepfarrerin der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Als Vorsitzende des Ausschusses für Kirche, Gesellschaft und Öffentlichkeit war sie zudem Mitglied der 15 Landessynode.

„Mit Franziska Stocker-Schwarz verlieren wir eine engagierte und geschätzte Kollegin, die in ihren Jahren bei der Württembergischen Bibelgesellschaft die bibelmissionarische Arbeit in Württemberg entscheidend mitgeprägt hat“, so Generalsekretär Dr. Christoph Rösel. „Als Gründungsdirektorin des ‚bibliorama‘ hat sie wesentlich zu dessen Aufbau und Weiterentwicklung beigetragen. Dabei war ihr Herzensanliegen immer spürbar: die Bibel und ihre lebensverändernde Botschaft für Menschen auf neue, innovative Weise erfahrbar zu machen.“

Landesbischof Ernst-Wilhelm Gohl würdigt Franziska Stocker-Schwarz so: „In ihrer Verkündigung wie in ihren unterschiedlichen Leitungsaufgaben war immer das ‚Amt der Versöhnung‘ zu spüren. Als Pfarrerin hat sie dies klug, besonnen, freundlich, überzeugend und gewinnend gelebt. Wir danken Gott für das Geschenk ihres Lebens. Ihr Tod ist ein großer Verlust für unsere Kirche.“

Über die Württembergische Bibelgesellschaft

Die Württembergische Bibelgesellschaft ist eine besondere Abteilung der Deutschen Bibelgesellschaft und fördert vielfältige Weise die Erschließung und Begegnung mit er Bibel. In Zusammenarbeit mit den christlichen Kirchen und Vereinigungen im Bereich der Württembergischen Landeskirche fördert die Württembergische Bibelgesellschaft die Verbreitung, die Kenntnis und das Verständnis der Bibel.

21.02.2024/sbi

 

Die Pressemitteilung wird zeitgleich von der Ev. Landeskirche in Württemberg und der Deutschen Bibelgesellschaft verschickt. Mehrfachzusendungen bitten wir zu entschuldigen.

 

Kontakt

Sven Bigl
Referent Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Bibelgesellschaft
Balinger Straße 31 A
Tel: +49 711 7181-286
Fax: +49 711 7181-553-286
Mobil: +49 157 51 63 88 50
E-Mail: bigl@dbg.de

 

Mehr Informationen
www.die-bibel.de

 

Über die Deutsche Bibelgesellschaft

Die Deutsche Bibelgesellschaft übersetzt die biblischen Schriften, entwickelt und verbreitet innovative Bibelausgaben und eröffnet für alle Menschen Zugänge zur Botschaft der Bibel. Sie ist eine eigenständige Stiftung. Zusammen mit der Evangelischen Kirche in Deutschland gibt sie die Bibel nach der Übersetzung Martin Luthers heraus. International verantwortet sie die wissenschaftlichen Bibelausgaben in den Ursprachen. Neben Bibelausgaben finden sich im Programm weitere Bücher und Medien rund um das Thema Bibel.

Mit den regionalen Bibelgesellschaften in Deutschland entwickelt sie kreative Bibelprojekte.

Die Weltbibelhilfe der Deutschen Bibelgesellschaft unterstützt gemeinsam mit dem Weltverband der Bibelgesellschaften (United Bible Societies) weltweit die Übersetzung und Verbreitung der Bibel.

Generalsekretär Dr. Christoph Rösel ist Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bibelgesellschaft. Vorsitzender der Vollversammlung und des Aufsichtsrates ist der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Dr. Thorsten Latzel.

Jetzt anmelden

Ich habe bereits ein Nutzerkonto:

Einloggen mit Ihrer E-Mail Adresse und Passwort.

Passwort vergessen?